Skip to main content
main-content

01.03.2003 | Fallberichte | Ausgabe 2/2003

Der Pathologe 2/2003

Diffuse pulmonale Ossifikation mit Krankheitswert

A case report

Zeitschrift:
Der Pathologe > Ausgabe 2/2003
Autoren:
M. Reinehr, M. Rittinger, D. Müller-Wening, T. Wagner, A. Gabelmann, P. Möller, Dr. med. Stefanie Scheil

Zusammenfassung

Die verästelte Lungenverknöcherung ("dendriform pulmonary ossification", DPO) ist eine relativ häufige Form der diffusen, klinisch meist inapparenten Knochenbildung in der Lunge. Die Ätiologie ist unklar; eine Assoziation mit anderen Lungenerkrankungen—insbesondere einer interstitiellen pulmonalen Fibrose—ist wahrscheinlich. Wir beschreiben den 15-jährigen Krankheitsverlauf einer DPO mit Krankheitswert. Im Alter von 48 Jahren wurde bei der Patientin ein pathologischer thoraxradiologischer Befund beschrieben, der als Lungenfibrose interpretiert wurde. In den folgenden 9 Jahren trat eine deutliche restriktive Ventilationsstörung auf. Drei Jahre später wurden im Rahmen einer offenen Lungenbiopsie eine DPO und interstitielle Fibrose der Lunge histologisch gesichert. Die Patientin verstarb akut an malignen Herzrhythmusstörungen bei dekompensiertem Cor pulmonale im Alter von 71 Jahren. Die durchgeführte Obduktion ergab eine nahezu vollständige Verknöcherung der Lunge; hierbei war ein zunehmender Gradient von apikal nach basal nachweisbar. Der dargestellte Fall zeigt, dass, im Gegensatz zu bisherigen Fallberichten, der DPO ein Krankheitswert zukommen kann.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2003

Der Pathologe 2/2003 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Pathologe 6x pro Jahr für insgesamt 445 € im Inland (Abonnementpreis 416 € plus Versandkosten 29 €) bzw. 463 € im Ausland (Abonnementpreis 416 € plus Versandkosten 47 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 37,08€ im Inland bzw. 38,58€ im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

© Springer Medizin 

Bildnachweise