Skip to main content
Erschienen in: Der Deutsche Dermatologe 4/2022

01.04.2022 | Aktuelles in Kürze

DiGA: GKV-Spitzenverband sieht Reformbedarf

verfasst von: Wolfgang Hardt

Erschienen in: Deutsche Dermatologie | Ausgabe 4/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

BERLIN - Der GKV-Spitzenverband hat eine erste Bilanz zur Inanspruchnahme und Entwicklung Digitaler Gesundheitsanwendungen (DiGA) gezogen und Anpassungen bei den gesetzlichen Rahmenbedingungen gefordert. Insgesamt seien vom 1.9.2020 bis 30.9.2021 rund 50.000 DiGA ärztlich verordnet oder von den Krankenkassen genehmigt, aber nur knapp 80 % davon bereits aktiviert worden. Darüber hinaus sei nur ein Viertel der Anwendungen dauerhaft ins BfArM-Verzeichnis aufgenommen worden und habe einen Nutzen belegen können. Drei Viertel hingegen seien weiterhin nur zur Erprobung gelistet, da sie innerhalb eines Jahres noch keine positiven Versorgungseffekte nachweisen konnten.
Metadaten
Titel
DiGA: GKV-Spitzenverband sieht Reformbedarf
verfasst von
Wolfgang Hardt
Publikationsdatum
01.04.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Deutsche Dermatologie / Ausgabe 4/2022
Print ISSN: 2731-7692
Elektronische ISSN: 2731-7706
DOI
https://doi.org/10.1007/s15011-022-4956-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2022

Der Deutsche Dermatologe 4/2022 Zur Ausgabe

Update Dermatologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

Passend zum Thema

Deucravacitinib – neuer First-in-Class-Wirkstoff bei Plaque-Psoriasis

Deucravacitinib – neuer First-in-Class-Wirkstoff bei Plaque-Psoriasis

Deucravacitinib von Bristol Myers Squibb ist ein selektiver, allosterischer Tyrosinkinase-2-Inhibitor und der erste Vertreter dieser neuen Klasse niedermolekularer Wirkstoffe. Eingesetzt wird das oral einzunehmende Medikament zur systemischen Behandlung Erwachsener mit mittelschwerer bis schwerer Plaque-Psoriasis.