Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 1/1997

Inhalt (30 Artikel)

Editorial

A job well done

Victor W. Fazio

Original Contributions

Factors affecting survival after excision of the rectum for cancer

E. L. Bokey, P. H. Chapuis, O. F. Dent, R. C. Newland, S. G. Koorey, P. J. Zelas, P. J. Stewart

Original Contributions

Operation in patients with incurable colon cancer—Is it worthwhile?

Samuel K. M. Liu, James M. Church, Ian C. Lavery, Victor W. Fazio

Original Contributions

Incidence and patterns of recurrence following curative resection for colorectal carcinoma

Daniel I. Obrand, Philip H. Gordon

Original Contributions

Distal intramural spread in adenocarcinoma of the lower third of the rectum treated with total rectal resection and coloanal anastomosis

Salvatore Andreola, Ermanno Leo, Filiberto Belli, Cinzia Lavarino, Rosaria Bufalino, Gorana Tomasic, Maria Teresa Baldini, Francesca Valvo, Pierina Navarria, Fabrizio Lombardi

Original Contributions

Stapled colonic J-pouch-anal anastomosis without a diverting colostomy for rectal carcinoma

Jeng-Yi Wang, Yau-Tong You, Hong-Hwa Chen, Jy-Ming Chiang, Chien-Yuh Yeh, Reiping Tang

Original Contributions

Adjuvant chemotherapy in colorectal carcinoma

S. Dubé, F. Heyen, M. Jenicek

Original Contributions

Avoidance of anastomotic complications in low anterior resection of the rectum

Christian J. Hirsch, Bruce S. Gingold, Marc K. Wallack

Original Contributions

Three-dimensional endoluminal ultrasound

Krassimir D. Ivanov, Christian D. Diacov

Original Contributions

Proliferating cell nuclear antigen expression and its relationship to malignancy potential in invasive colorectal carcinomas

Hong Jo Choi, Il Kweon Jung, Sang Soon Kim, Sook Hee Hong

Original Contributions

Ileoanal pouch in the active duty population

P. Kurt Bamberger, Daniel P. Otchy

Original Contributions

Intravenous butyrate and healing of colonic anastomoses in the rat

Rolando H. Rolandelli, Michael A. Buckmire, Keith A. Bernstein

Original Contributions

Avoiding a stoma

Lawrence P. Prabhakar, Christine Laramee, Heidi Nelson, Roger R. Dozois

Original Contributions

Variation in pudendal nerve terminal motor latency according to disease

Johann Pfeifer, Virgilio D. Salanga, Feran Agachan, Eric G. Weiss, Steven D. Wexner

Original Contributions

Surgical treatment and role of dynamic defecography in impaired evacuation after ileal pouch-anal anastomosis

R. Silvis, J. B. V. M. Delemarre, H. G. Gooszen

Original Contributions

Treatment of puborectalis syndrome with progressive anal dilation

Giorgio Maria, Gerardo Anastasio, Giuseppe Brisinda, Ignazio Massimo Civello

Original Contributions

Is colonic electrical activity a similar phenomena to small-bowel electrical activity?

José A. S. Medeiros, Fausto A. Pontes, Octávio A. R. O. Mesquita

Case Reports

Sychronous anorectal malignant melanoma and rectal adenocarcinoma

Panagiotis Delikaris, Dimitrios Koutmeridis, George Tsonis, Anthoula Asimaki, Despina Mouratidou

Case Reports

Sarcoidosis manifesting as acute appendicitis

Daniel C. Cullinane, Scot C. Schultz, Lambros Zellos, Richard W. Holt

Technical Notes

Stoma creation through the stoma site

Edward R. Stephenson Jr., Obeid Ilahi, Walter A. Koltun

Technical Notes

Transanal MULTIFIRE ENDO GIA® technique for rectal polypectomy

Mohamed A. Qureshi, John R. T. Monson, Peter W. R. Lee

Technical Notes

Triple-stapled low colorectal anastomosis for the narrow pelvis

Kenichi Sugihara, Yoshihiro Moriya, Takayuki Akasu, Shin Fujita

Self-Assessment Quiz

Richard L. Nelson

Selected abstracts

David A. Rothenberger, Susan Galandiuk, Judith L. Trudel, Sergio W. Larach

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.