Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 10/1998

Inhalt (29 Artikel)

Presidential Address

Staying the course

Victor W. Fazio

Original Contributions

Fecal incontinence in Wisconsin nursing homes

Richard Nelson, Sylvia Furner, Victor Jesudason

Original Contributions

Management of acquired rectourinary fistulas

M. Muñoz, H. Nelson, J. Harrington, G. Tsiotos, R. Devine, D. Engen

Original Contributions

Incidence and subsequent impact of pelvic abscess after ileal pouch-anal anastomosis for chronic ulcerative colitis

Ridzuan Farouk, Roger R. Dozois, John H. Pemberton, Dirk Larson

Original Contributions

Are lymph node micrometastases of any clinical significance in dukes stages A and B colorectal cancer?

Åke Öberg, Roger Stenling, Björn Tavelin, Gudrun Lindmark

Intraperitoneal exfoliated cancer cells in patients with colorectal cancer

K. Hase, H. Ueno, N. Kuranaga, K. Utsunamiya, S. Kanabe, H. Mochizuki

Original Contributions

In a resource-poor country, mutation identification has the potential to reduce the cost of family management for hereditary nonpolyposis colorectal cancer

P.A Goldberg, M. V. Madden, C. Harocopos, R. Felix, C. Westbrook, R. S. Ramesar

Original Contributions

Invited editorial

James M. Church

Original Contributions

The authors reply

P. A. Golderg, M. V. Madden, C. Harocopos, R. Felix, C. Westbrook, R. S. Ramesar

Original Contributions

Predictive value of nuclear betacatenin expression for the occurrence of distant metastases in rectal cancer

K. Günther, T. Brabletz, C. Kraus, O. Dworak, M. A. Reymond, A. Jung, W. Hohenberger, T. Kirchner, F. Köckerling, W. G. Ballhausen

Original Contributions

MUC-1 expression as a predictor of the curative endoscopic treatment of submucosally invasive colorectal carcinoma

Rie Aoki, Shinji Tanaka, Ken Haruman, Masaharu Yoshihara, Koji Sumii, Goro Kajiyama, Fumio Shimamoto, Nobuoki Kohno

Original Contributions

Effect of bowel preparation and a fiber-free liquid diet on expression of transforming growth factor and procollagen in colonic tissue preoperatively and postoperatively

Michael Buckmire, Guido Parquet, Jeffrey L. Seeburger, Steven G. Fukuchi, Rolando H. Rolandelli

Original Contributions

Intestinal anastomosis by use of the biofragmentable anastomotic ring

Hong Jo Choi, Hyung Ho Kim, Ghap Joong Jung, Sang Soon Kim

Original Contributions

Gastroduodenal fistulas in Crohn's disease

T. Yamamoto, I. M. Bain, A. B. Connolly, M. R. B. Keighley

Original Contributions

Side-to-side stapled anastomosis May delay recurrence in Crohn's disease

Majid Hashemi, J. Richard Novell, Adam A. M. Lewis

Current Status

Internal anal sphincter

Yash P. Sangwan, Julio A. Solla

Case Reports

Ovarian cancer mimicking recurrence at colorectal anastomosis

C. Michelle Reardon, Eamon G. Kavanagh, Muna Sabah, William O. Kirwan

Case Reports

Invited editorial

Tonia M. Young-Fadok, Bruce G. Wolff

Case Reports

Vasculitis-induced colonic strictures

John P. Keating, Burton R. King, Diane N. Kenwright, Helen D. Brasch

Case Reports

Abdominoinguinal incision in adenocarcinoma of the sigmoid or cecum

Constantine P. Karakousis, Charles Cheng, Kahdi Udobi, Robert J. Lascola

Technical Note

New rubber-band loader to facilitate use of hemorrhoid ligator

Mitsuyo Kosugi, Toshihiro Iwaki

Self-Assessment Quiz

Richard L. Nelson

Selected abstracts

Alan G. Thorson

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.