Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe Sonderheft 10/2000

Inhalt (18 Artikel)

Preface

Toshifumi Yoshio

Original Contributions

Usefulness of magnetic resonance imaging for diagnosing deep anorectal abscesses

Ryo Maruyama, Tsuyoshi Noguchi, Masahiro Takano, Koichi Takagi, Norikazu Morita, Ryuichi Kikuchi, Yuzo Uchida

Original Contributions

Evaluation of pelvic descent disorders by dynamic contrast roentgenography

Masahiro Takano, Akira Hamada

Original Contributions

Relationship between microsatellite instability and telomere shortening in colorectal cancer

Sho Takagi, Yoshitaka Kinouchi, Nobuo Hiwatashi, Fumio Nagashima, Masaki Chida, Seiichi Takahashi, Kenichi Negoro, Tooru Shimosegawa, Takayoshi Toyota

Original Contributions

Natural history of early colorectal cancer

Toshiyuki Matsui, Sumio Tsuda, Kenshi Yao, Akinori Iwashita, Toshihiro Sakurai, Tsuneyoshi Yao

Original Contributions

Apoptosis and its regulation in flat-type early colorectal carcinoma

A. Ozawa, F. Konishi, M. Fukayama, K. Kanazawa

Original Contributions

Analysis of thePTEN gene mutation in polyposis syndromes and sporadic gastrointestinal tumors in Japanese patients

Kenichi Negoro, Seiichi Takahashi, Yoshitaka Kinouchi, Sho Takagi, Nobuo Hiwatashi, Ryo Ichinohasama, Tooru Shimosegawa, Takayoshi Toyota

Original Contributions

High proliferative activity is associated with dysplasia in ulcerative colitis

Masaru Shinozaki, Toshiaki Watanabe, Yoshiro Kubota, Toshio Sawada, Hirokazu Nagawa, Tetsuichiro Muto

Original Contributions

Histologic grade of metastatic lymph node and prognosis of rectal cancer

Keiichi Takahashi, Takeo Mori, Masamichi Yasuno

Original Contributions

Predictive factors for detecting colorectal carcinomas in surveillance colonoscopy after colorectal cancer surgery

Kazutomo Togashi, Fumio Konishi, Akihito Ozawa, Tomoyuki Sato, Kazuhisa Shito, Hiroshi Kashiwagi, Masaki Okada, Hideo Nagai

Original Contributions

Effect of early postoperative feeding on the healing of colonic anastomoses in the presence of intra-abdominal sepsis in rats

Teruo Kiyama, Masahiko Onda, Akira Tokunaga, Toshiro Yoshiyuki, Adrian Barbul

Current Status

Lateral node dissection and total mesorectal excision for rectal cancer

Takashi Takahashi, Masashi Ueno, Kaoru Azekura, Hirotosi Ohta

Current Status

Screening for colorectal cancer

Hiroshi Saito

Current Status

Crohn's disease in Japan

Tsuneyoshi Yao, Toshiyuki Matsui, Nobuo Hiwatashi

Technical Note

Laparoscopic ultralow anterior resection combined withPer Anum intersphincteric rectal dissection for lower rectal cancer

Masahiko Watanabe, Tatsuo Teramoto, Hirotoshi Hasegawa, Masaki Kitajima

Case Report

Invasive colon cancer derived from a small superficial depressed cancer

Takashi Hisabe, Sumio Tsuda, Toshiyuki Matsui, Tsuneyoshi Yao, Akinori Iwashita

Case Report

Commentary

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Auch ohne Blutung: Hämoglobinabfall nach TAVI ein Warnzeichen

10.06.2024 TAVI Nachrichten

Kommt es nach einem Transkatheter-Aortenklappen-Ersatz zu einem deutlichen Rückgang der Hämoglobinwerte, obwohl keine Blutung vorliegt, ist die Kliniksterblichkeit ähnlich hoch wie bei einem Rückgang mit Blutung. 

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.