Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 10/2002

Inhalt (24 Artikel)

Pregnancy, Delivery, and Pouch Function After Ileal Pouch-Anal Anastomosis for Ulcerative Colitis

A. Ravid, C. S. Richard, L. M. Spencer, B. I. O’Connor, E. D. Kennedy, H. M. MacRae, Z. Cohen, R. S. McLeod

Prospective Evaluation of Ileoanal Pouch Characteristics Measured by Barostat

Jeroen Steens, Corine Penning, Jessica Brussee, Willem A. Bemelman, Ad A. M. Masclee

Laparoscopic Colectomy vs. Open Colectomy For Sigmoid Diverticular Disease

Amit Dwivedi, Fadi Chahin, Sunita Agrawal, W. Y. Chau, A. Tootla, F. Tootla, Yvan J. Silva

Analysis of Cyclooxygenase Expression in Human Colorectal Adenomas

Keith S. Chapple, Nigel Scott, Pierre J. Guillou, P. Louise Coletta, Mark A. Hull

Topical L-Arginine Gel Lowers Resting Anal Pressure

N. Griffin, D. D. E. Zimmerman, J. W. Briel, H.-J. Gruss, M. Jonas, A. G. Acheson, K. Neal, J. H. Scholefield, W. R. Schouten

Venous Anatomy of the Right Colon

Shigeki Yamaguchi, Hiroya Kuroyanagi, Jeffrey W. Milsom, Richard Sim, Hiroshi Shimada

Efficacy of Preoperative Radiation Therapy for Resectable Rectal Adenocarcinoma When Combined With Oral Tegafur-Uracil Modulated With Leucovorin

Ana Escribano Uzcudun, Jaime Feliu Batlle, Jesus Calvillo Velasco, María Elena Sánchez Santos, Javier de Castro Carpeño, Antonio García Grande, Alberto Mata Juberías, Elena Hernandez Piñeiro, Lara Miralles Olivar, Alfredo García García

Effect of Sphincter-Sacrificing Surgery for Rectal Carcinoma on Quality of Life in Muslim Patients

Mehmet Ayhan Kuzu, Ömer Topçu, Keriman Uçar, Suat Ulukent, Ekrem Ünal, Nezih Erverdi, Atilla Elhan, Salim Demirci

Stapled Rectal Mucosectomy vs. Closed Hemorrhoidectomy

José Manuel Correa-Rovelo, Oscar Tellez, Leoncio Obregón, Adriana Miranda-Gomez, Segundo Moran

Seprafilm®: A Retrospective Preliminary Evaluation of the Impact on Short-Term Oncologic Outcome in Colorectal Cancer

Ioannis Oikonomakis, Steven D. Wexner, Pascal Gervaz, Seong-Yeop You, Michelle Secic, Paolo Giamundo

Intestinal Malrotation

David W. Dietz, R. Matthew Walsh, Sharon Grundfest-Broniatowski, Ian C. Lavery, Victor W. Fazio, David P. Vogt

Rectosigmoidectomy With Ileal Loop Interposition

João Gomes Netinho, Geni Satomi Cunrath, Luis Sérgio Ronchi

Change in Anatomic Distribution and Incidence of Colorectal Carcinoma Over a Period of 15 Years

P. B. F. Mensink, J. J. Kolkman, J. van Baarlen, J. H. Kleibeuker

Case Report

Effect of Sulindac Treatment for Attenuated Familial Adenomatous Polyposis With a New Germline APC Mutation at Codon 161

Motohiro Esaki, Takayuki Matsumoto, Mitsuru Mizuno, Yoichiro Kobori, Ryuji Yoshimura, Takashi Yao, Mitsuo Iida

Case Report

Adenocarcinoma in Solitary Large Hyperplastic Polyp Diagnosed by Magnifying Colonoscope

Toru Tonooka, Yasushi Sano, Takahiro Fujii, Shigeharu Kato, Takayuki Yoshino, Kuang-I Fu, Shu-ichi Hironaka, Atsushi Ochiai, Shigeaki Yoshida

Case Report

Long-Term Survivor of Anorectal Melanoma

Amara Malik, Tracy L. Hull, Jeffery Milsom

SELF-ASSESSMENT QUIZ

Judith L. Trudel

Selected Abstracts

Neil H. Hyman

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Auch ohne Blutung: Hämoglobinabfall nach TAVI ein Warnzeichen

10.06.2024 TAVI Nachrichten

Kommt es nach einem Transkatheter-Aortenklappen-Ersatz zu einem deutlichen Rückgang der Hämoglobinwerte, obwohl keine Blutung vorliegt, ist die Kliniksterblichkeit ähnlich hoch wie bei einem Rückgang mit Blutung. 

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.