Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 2/2002

Inhalt (24 Artikel)

Consensus Statement

Principles of Privileging and Credentialing for Endoscopy and Colonoscopy

Steven D. Wexner, Glenn M. Eisen, Clifford Simmang

Original Contribution

Management of Patients with Colorectal Cancer and Concomitant Abdominal Aortic Aneurysm

N. N. Baxter, A. A. Noel, K. Cherry, B. G. Wolff

Original Contribution

Normal Female Anal Sphincter

R. C. Bollard, A. Gardiner, S. Lindow, K. Phillips, G. S. Duthie

Original Contribution

Endosonographic Anatomy of the Normal Anal Canal Compared with Endocoil Magnetic Resonance Imaging

A. B. Williams, C. I. Bartram, S. Halligan, M. M. Marshall, R. J. Nicholls, W. A. Kmiot

Original Contribution

Pudendal Nerve Terminal Motor Latency Testing: Assessing The Educational Learning Curve

Benson Yip, Richard C. Barrett, John A. Coller, Peter W. Marcello, John J. Murray, Patricia L. Roberts, Lawrence C. Rusin, David J. Schoetz Jr.

Original Contribution

Anal Sphincter Complex

Helga Fritsch, Erich Brenner, Andreas Lienemann, Barbara Ludwikowski

Original Contribution

Early Recovery After Abdominal Rectopexy with Multimodal Rehabilitation

Linda Basse, Per Billesbølle, Henrik Kehlet

Original Contribution

Risk of Lymph Node Metastasis in T1 Carcinoma of the Colon and Rectum

Riccardo Nascimbeni, Lawrence J. Burgart, Santhat Nivatvongs, Dirk R. Larson

Original Contribution

One-Stage Laparoscopic Restorative Proctocolectomy

Alex J. Ky, Toyooki Sonoda, Jeffrey W. Milsom

Original Contribution

Superselective Mesenteric Embolization with Microcoils in a Porcine Model

Anthony C. Chin, Marc A. Singer, Michael Mihalov, Herand Abcarian, José R. Cintron, Jayant Radhakrishnan, Amit Lamba, Charles A. Owens

Original Contribution

Progressive Duodenal Adenomatosis in a Familial Adenomatous Polyposis Pedigree with APC Mutation at Codon 1556

Takayuki Matsumoto, Mitsuo Iida, Yoichiro Kobori, Mitsuru Mizuno, Shotaro Nakamura, Kazuoki Hizawa

Original Contribution

Effective Management of Posthemorrhoidectomy Secondary Hemorrhage Using Rectal Irrigation

Hong Hwa Chen, Jeng-Yi Wang, Chung Rong Changchien, Chien-Yuh Yeh, Wen-Sy Tsai, Reiping Tang

Original Contribution

Dynamic Transperineal Ultrasound in the Diagnosis of Pelvic Floor Disorders

Marc Beer-Gabel, Mark Teshler, Naphtali Barzilai, Yoav Lurie, Stephen Malnick, David Bass, Andrew Zbar

Original Contribution

Assessment of Ileoanal Pouch Inflammation by Interleukin 1β and Interleukin 8 Concentrations in the Gut Lumen

N. Evgenikos, D. C. C. Bartolo, D. W. Hamer-Hodges, S. Ghosh

Original Contribution

Development of a Chronic Colonic Intubation Model in Rats for the Study of Luminal Factors in Colonic Diseases

Choong-Leong Tang, Cynthia S. M. Wong, Shomik Sengupta, Joe J. Tjandra, Peter R. Gibson

Current Status

The Management of Cecal Volvulus

T. E. Madiba, S. R. Thomson, James M. Church

Case Report

Ergotamine-Induced Anorectal Strictures

Joel Sayfan

Case Report

Non-Hodgkin’s Lymphoma in a Patient with Probable Hereditary Nonpolyposis Colon Cancer

Kouichi Hirano, Kaname Yamashita, Naoyuki Yamashita, Yasuto Nakatsumi, Hiroyasu Esumi, Atsuhiro Kawashima, Takahito Ohta, Masayoshi Mai, Toshinari Minamoto

Technical Note

Use of Endoscopic Titanium Stapler in Rectal Anastomotic Stricture

Simon S. B. Chew, Denis W. King

Letter to the Editor

Anal pain? Explore the brain!

Mario Pescatori

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.