Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 3/2005

Inhalt (29 Artikel)

Immediate Radical Resection After Local Excision of Rectal Cancer: An Oncologic Compromise?

Dieter Hahnloser, Bruce G. Wolff, David W. Larson, Jennifer Ping, Santhat Nivatvongs

Topical 5-Fluorouracil in the Management of Extensive Anal Bowen’s Disease: A Preferred Approach

Bruce D. Graham, Allen B. Jetmore, Jerry E. Foote, L. Kirk Arnold

Management and Outcome of Pouch-Vaginal Fistulas Following Restorative Proctocolectomy

Alexander G. Heriot, Paris P. Tekkis, Jason J. Smith, Roberto Bona, Richard G. Cohen, R. John Nicholls

Side-to-Side Stapled Anastomosis Strongly Reduces Anastomotic Leak Rates in Crohn’s Disease Surgery

Andrea Resegotti, Marco Astegiano, Enzo C. Farina, Giovannino Ciccone, Giovanni Avagnina, Alberto Giustetto, Donata Campra, Gian Ruggero Fronda

Association Between Fecal Hydrogen Sulfide Production and Pouchitis

Hiroki Ohge, Julie K. Furne, John Springfield, David A. Rothenberger, Robert D. Madoff, Michael D. Levitt

Ten-Year Historic Cohort of Quality of Life and Sexuality in Patients With Rectal Cancer

Christian E. Schmidt, Beate Bestmann, Thomas Küchler, Walter E. Longo, Bernd Kremer

Use of Malone Antegrade Continence Enema in Patients With Perineal Colostomy After Rectal Resection

Guillaume Portier, Nicolas Bonhomme, Ivan Platonoff, Frank Lazorthes

Original Contribution

Long-Term Outcomes of Transanal Rectocele Repair

Horace Roman, Francis Michot

Original Contribution

The Effect of Pudendal Block on Voiding After Hemorrhoidectomy

Jaehwang Kim, Dong-Sik Lee, Seon-Mo Jang, Min-Chul Shim, Dae-Lim Jee

Pilot Study: Fibrin Sealant in Anal Fistula Model

Gordon N. Buchanan, Paul Sibbons, Mike Osborn, Clive I. Bartram, Tahera Ansari, Steve Halligan, C. Richard G. Cohen

Investigation of APCMutations in a Turkish Familial Adenomatous Polyposis Family by Heterodublex Analysis

Berrin Tunca, Mirco Menigatti, Piero Benatti, Unal Egeli, Gulsah Cecener, Monica Pedroni, Alessandra Scarselli, Francesca Borghi, Elisa Sala, Tuncay Yilmazlar, Abdullah Zorluoglu, Omer Yerci, Maurizio Ponz de Leon

Case Report

A 49-Year-Old Male With Acute Superior Mesenteric Artery Occlusion During Active Ulcerative Colitis: Report of a Case

R. Shane Brown, Scott Armen, Anantha Padmanabhan, Thomas H. Hartranft, Phillip D. Price

Original Contribution

Actinomycosis, A Rare and Unsuspected Cause of Anal Fistulous Abscess: Report of Three Cases and Review of the Literature

G. Coremans, V. Margaritis, H. P. Van Poppel, M. R. Christiaens, J. Gruwez, K. Geboes, J. Wyndaele, D. Vanbeckevoort, J. Janssens

Selected Abstracts

Neil H. Hyman

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.