Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 5/2003

Inhalt (25 Artikel)

Practice Parameters

Practice Parameters for Ambulatory Anorectal Surgery

Ronald Place, Neal Hyman, Clifford Simmang, Peter Cataldo, James Church, Jeff Cohen, Frederick Denstman, John Kilkenny, Juan Nogueras, Charles Orsay, Daniel Otchy, Jan Rakinic, Joe Tjandra

Combined Seton Placement, Infliximab Infusion, and Maintenance Immunosuppressives Improve Healing Rate in Fistulizing Anorectal Crohn’s Disease

Dawnelle R. Topstad, Remo Panaccione, John A. Heine, Douglas R. E. Johnson, Anthony R. MacLean, W. Donald Buie

Fibrin Glue Sealing in the Treatment of Perineal Fistulas

Oded Zmora, Nelly Mizrahi, Nicolas Rotholtz, Alon J. Pikarsky, Eric G. Weiss, Juan J. Nogueras, Steven D. Wexner

Rectal Heat Thresholds

Christopher L. H. Chan, S. Mark Scott, Malcolm J. Birch, Charles H. Knowles, Norman S. Williams, Peter J. Lunniss

Treatment of Hemorrhagic Radiation Proctitis With 4 Percent Formalin

S. Parikh, C. Hughes, E. P. Salvati, T. Eisenstat, G. Oliver, B. Chinn, J. Notaro

Prospective Comparison of Laparoscopic vs. Open Resections for Colorectal Adenocarcinoma Over a Ten-Year Period

Sanjiv K. Patankar, Sergio W. Larach, Andrea Ferrara, Paul R. Williamson, Joseph T. Gallagher, Samuel DeJesus, Shekar Narayanan

Long-Term Outcome of Perianal Paget’s Disease

Martin D. McCarter, Stuart H. Q. Quan, Klaus Busam, Philip P. Paty, Douglas Wong, Jose G. Guillem

Patterns of Surgery in Patients Belonging to Amsterdam-Positive Families

Ralph Van Dalen, James Church, Ellen McGannon, Susan Fay, Carole Burke, Brian Clark

Effect of Port Composition on Tumor Cell Adherence

Simeon Brundell, Chris Tsopelas, Barry Chatterton, Joanna Touloumtzoglou, Cristina Blefari, Peter J. Hewett

Superior Mesenteric Vein Thrombosis After Colectomy for Inflammatory Bowel Disease

Alessandro Fichera, Lawrence A. Cicchiello, David S. Mendelson, Adrian J. Greenstein, Tomas M. Heimann

Outcome Analysis in Patients With Fournier’s Gangrene

Mustafa Korkut, Gökhan İçöz, Murat Dayangaç, Erhan Akgün, Levent Yeniay, Özgür Erdoğan, Çağ Çal

Current Status

Colonic J-Pouch-Anal Anastomosis for Rectal Cancer

Nidal Dehni, Rolland Parc, James M. Church

Case Report

Merkel Cell (Neuroendocrine) Carcinoma of the Anal Canal

C. Paterson, L. Musselman, K. Chorneyko, S. Reid, J. Rawlinson

Case Report

Oral Vitamin A Therapy for a Patient With a Severely Symptomatic Postradiation Anal Ulceration

Josh Levitsky, John J. Hong, Ashesh B. Jani, Eli D. Ehrenpreis

Case Report

A Different Type of Presacral Tumor: Extramedullary Hematopoiesis

Juan M. Sarmiento, Bruce G. Wolff

Sounding Board

A Most Memorable Patient

William H. Isbister

Letters to the Editor

Letters

SELF-ASSESSMENT QUIZ

Judith L. Trudel

Selected Abstracts

Neil H. Hyman

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Auch ohne Blutung: Hämoglobinabfall nach TAVI ein Warnzeichen

10.06.2024 TAVI Nachrichten

Kommt es nach einem Transkatheter-Aortenklappen-Ersatz zu einem deutlichen Rückgang der Hämoglobinwerte, obwohl keine Blutung vorliegt, ist die Kliniksterblichkeit ähnlich hoch wie bei einem Rückgang mit Blutung. 

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.