Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 5/2006

Inhalt (28 Artikel)

Original Contributions

Influence of Intraoperative and Postoperative Radiotherapy on Functional Outcome in Patients Undergoing Standard and Deep Anterior Resection for Rectal Cancer

Peter Kienle, Florian Abend, Margret Dueck, Ulrich Abel, Martina Treiber, Stefan Riedl

Impact of Functional Results on Quality of Life After Rectal Cancer Surgery

Jaana H. Vironen, Matti Kairaluoma, Anna-Mari Aalto, Ilmo H. Kellokumpu

Location of Early Colorectal Cancers at Fold-Top May Reduce the Risk of Lymph Node Metastasis

Wensheng Pan, Takeshi Terai, Satoshi Abe, Naoto Sakamoto, Akihito Nagahara, Toshifumi Ohkusa, Tatsuo Ogihara, Nobuhiro Sato

Immunohistochemical Expression of p16, p53, and p63 in Colorectal Adenomas and Adenocarcinomas

Fabiana Pirani Carneiro, Leandra Náira Zambelli Ramalho, Sérgio Britto-Garcia, Alfredo Ribeiro-Silva, Sérgio Zucoloto

Early Prediction of Anastomotic Leak in Colorectal Cancer Surgery by Intramucosal pH

Monica Millan, Eduardo García-Granero, Blas Flor, Stephanie García-Botello, Salvador Lledo

Impact of the Cyclin D1 A870G Polymorphism on Susceptibility to Sporadic Colorectal Cancer in Taiwan

Wen-Shih Huang, Reiping Tang, Paul Y. Lin, Chung Rong Changchien, Jinn-Shiun Chen, Jy-Ming Chiang, Chien-Yuh Yeh, Jeng-Yi Wang, Ling-Ling Hsieh

The Effect on Morbidity of Mesentery Lengthening Techniques and the Use of a Covering Stoma After Ileoanal Pouch Surgery

Toshimitsu Araki, Yann Parc, Jérémie Lefevre, Nidal Dehni, Emmanuel Tiret, Rolland Parc

Intravenous Immunoglobulin for the Treatment of Severe, Refractory, and Recurrent Clostridium difficile Diarrhea

Stuart McPherson, Colin J. Rees, Richard Ellis, Shelly Soo, Simon J. Panter

Colonoscopy in the Elderly: Low Risk, Low Yield in Asymptomatic Patients

James E. Duncan, W. Brian Sweeney, Judith L. Trudel, Robert D. Madoff, Anders F. Mellgren

Clinical and Physiologic Outcomes After Transvaginal Rectocele Repair

Tetsuo Yamana, Tomoko Takahashi, Junichi Iwadare

Relationship Between External Anal Sphincter Atrophy at Endoanal Magnetic Resonance Imaging and Clinical, Functional, and Anatomic Characteristics in Patients With Fecal Incontinence

Maaike P. Terra, Marije Deutekom, Regina G. H. Beets-Tan, Alexander F. Engel, Lucas W. M. Janssen, Guy E. E. Boeckxstaens, Annette C. Dobben, Cor G. M. I. Baeten, Jacobus A. de Priester, Patrick M. M. Bossuyt, Jaap Stoker

Granulocyte-Macrophage Colony-Stimulating Factor for Perianal Hidradenitis Suppurativa: Report of a Case

Ahuva Sharon-Guidetti, Yehiel Ziv, Esther Kummer, Robert Yogev, Ariel Halevy

Technical Notes

Stapled Transanal Rectal Resection Under Laparoscopic Surveillance for Rectocele and Concomitant Enterocele

S. Petersen, G. Hellmich, A. Schuster, D. Lehmann, W. Albert, K. Ludwig

The Authors Reply

L. Brusciano, S. M. Ayabaca, M. Pescatori, B. Ravo, G. M. Accarpio, G. Dodi, F. Cavallari, R. Annibali

Selected Abstracts

Selected Abstracts

Announcements

Announcements

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Auch ohne Blutung: Hämoglobinabfall nach TAVI ein Warnzeichen

10.06.2024 TAVI Nachrichten

Kommt es nach einem Transkatheter-Aortenklappen-Ersatz zu einem deutlichen Rückgang der Hämoglobinwerte, obwohl keine Blutung vorliegt, ist die Kliniksterblichkeit ähnlich hoch wie bei einem Rückgang mit Blutung. 

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Notfallreform: Lauterbach nimmt KVen und ausgewählte Kliniken in die Pflicht

06.06.2024 Klinik aktuell Nachrichten

Die Ampelkoalition nimmt einen neuen Anlauf für die Reform der Notfallversorgung. Der Gesetzentwurf zeigt: Die Vertragsärzte müssen sich auf erhebliche Veränderungen in der Organisation der Notdienste einstellen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.