Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 6/2006

Inhalt (26 Artikel)

Preamble

Preamble

Original Contributions

Is Routine Magnetic Resonance Imaging Justified for the Early Detection of Resectable Liver Metastases From Colorectal Cancer?

Liviu V. Titu, David J. Breen, Anthony A. Nicholson, John Hartley, John R. T. Monson

Prediction of Postoperative Mortality in Elderly Patients With Colorectal Cancer

Alexander G. Heriot, Paris P. Tekkis, Jason J. Smith, C. Richard G. Cohen, Andrew Montgomery, Riccardo A. Audisio, Michael R. Thompson, Jeffrey D. Stamatakis

POSSUM Predicts Decreased Overall Survival in Curative Resection for Colorectal Cancer

Rebecca P. Brosens, Joannes L. Oomen, Afina S. Glas, Aart van Bochove, Miguel A. Cuesta, Alexander F. Engel

Fecal Incontinence in Females Older Than Aged 40 Years: Who is at Risk?

Madhulika G. Varma, Jeanette S. Brown, Jennifer M. Creasman, David H. Thom, Stephen K. Van Den Eeden, Mary S. Beattie, Leslee L. Subak

The Utility of Pudendal Nerve Terminal Motor Latencies in Idiopathic Incontinence

Rocco Ricciardi, Anders F. Mellgren, Robert D. Madoff, Nancy N. Baxter, Richard E. Karulf, Susan C. Parker

Long-Term Results of “Chemical Sphincterotomy” for Chronic Anal Fissure: A Prospective Study

Joseph Lysy, Eran Israeli, Sharon Levy, Gloria Rozentzweig, Nourit Strauss-Liviatan, Eran Goldin

Endorectal Ultrasonography in Predicting Rectal Wall Infiltration in Patients With Deep Pelvic Endometriosis: A Modern Tool for an Ancient Disease

Abbas Bahr, Vincent de Parades, Pierre Gadonneix, Isabelle Etienney, Delphine Salet-Lizée, Richard Villet, Patrick Atienza

Laparoscopic Colon Resection for Polyps: A Good Novice Case?

Howard M. Ross, Christina Li, Julie Rosenthal, J. Kessler, F. Fogt

Preoperative Plasma Vascular Endothelial Growth Factor But Not Nitrite Is a Useful Complementary Tumor Marker in Patients With Colorectal Cancer

Wen-Sy Tsai, Chung Rong Changchien, Chien-Yuh Yeh, Jinn-Shiun Chen, Reiping Tang, Jy-Ming Chiang, Pao-Shiu Hsieh, Chung Wei Fan, Jeng Yi Wang

Current Status

Effective Screening for Bowel Cancer: A United Kingdom Perspective

Michael R. Thompson, Robert J. C. Steele, W. S. Atkin

Sacral Osteomyelitis After Ileal Pouch-Anal Anastomosis: Report of Four Cases

William E. Taylor, Bruce G. Wolff, John H. Pemberton, Michael J. Yaszemski

Technical Notes

Endoscopic Posterior Mesorectal Resection After Transanal Local Excision of T1 Carcinomas of the Lower Third of the Rectum

Andreas Zerz, Beat P. Müller-Stich, Joachim Beck, Georg R. Linke, Ignatio Tarantino, Jochen Lange

Adaptation of the Pursestring Suture Anoscope With a Small Hole in a Case of Stapled Hemorrhoidectomy

Joji Yamamoto, Motoki Nagai, T. Barry Smith, Satoshi Tamaki, Tadao Kubota, Ken Sasaki, Toshihiro Ohmori, Kiyotaka Maeda

Letters to the Editor

The Authors Reply

Stefan Heinrich

Announcements

Announcements

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Auch ohne Blutung: Hämoglobinabfall nach TAVI ein Warnzeichen

10.06.2024 TAVI Nachrichten

Kommt es nach einem Transkatheter-Aortenklappen-Ersatz zu einem deutlichen Rückgang der Hämoglobinwerte, obwohl keine Blutung vorliegt, ist die Kliniksterblichkeit ähnlich hoch wie bei einem Rückgang mit Blutung. 

Nierenspende stellt kein Risiko für Hypertonie dar

07.06.2024 Nierentransplantation Nachrichten

Wer im Zuge einer Lebendspende eine seiner Nieren an eine Person im Nierenversagen weitergibt, muss nicht fürchten, sich damit ein erhöhtes Hypertonierisiko einzuhandeln. Auch Albuminurie tritt nicht häufiger auf, wie eine Studie zeigt.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.