Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 7/2006

Inhalt (34 Artikel)

Practice Parameters

Practice Parameters for Sigmoid Diverticulitis

Janice Rafferty, Paul Shellito, Neil H. Hyman, W. Donald Buie

Original Contributions

Crohn’s Colitis: The Incidence of Dysplasia and Adenocarcinoma in Surgical Patients

Justin A. Maykel, Gonzalo Hagerman, Anders F. Mellgren, Shelby Y. Li, Karim Alavi, Nancy N. Baxter, Robert D. Madoff

Primary Resection With Anastomosis vs. Hartmann’s Procedure in Nonelective Surgery for Acute Colonic Diverticulitis: A Systematic Review

Vasilis A. Constantinides, Paris P. Tekkis, Thanos Athanasiou, Omer Aziz, Sanjay Purkayastha, Feza H. Remzi, Victor W. Fazio, Nail Aydin, Ara Darzi, Asha Senapati

Rectal Cancer in the Young Patient

Birger H. Endreseth, Paal Romundstad, Helge E. Myrvold, Unn E. Hestvik, Tormod Bjerkeset, Arne Wibe

Measuring the Quality of Colorectal Cancer Screening: The Importance of Follow-Up

David A. Etzioni, Elizabeth M. Yano, Lisa V. Rubenstein, Martin L. Lee, Clifford Y. Ko, Robert H. Brook, Patricia H. Parkerton, Steven M. Asch

Morbidity of Temporary Loop Ileostomy in Patients With Colorectal Cancer

Andreas Thalheimer, Marco Bueter, Martin Kortuem, Arnulf Thiede, Detlef Meyer

Red Hot Chili Pepper and Hemorrhoids: The Explosion of a Myth: Results of a Prospective, Randomized, Placebo-Controlled, Crossover Trial

Donato F. Altomare, Marcella Rinaldi, Filippo La Torre, Donato Scardigno, Antonietta Roveran, Stefano Canuti, Giuseppe Morea, Liana Spazzafumo

Anal Manometry: A Comparison of Techniques

Richard R. Simpson, Michael L. Kennedy, M. Hung Nguyen, Philip G. Dinning, David Z. Lubowski

Results of Lateral Internal Sphincterotomy for Chronic Anal Fissure With Particular Reference to Quality of Life

B. Bülent Menteş, Tugan Tezcaner, Utku Yılmaz, Sezai Leventoğlu, Mehmet Oguz

Preoperative Anal Manometry Predicts Continence After Perineal Proctectomy for Rectal Prolapse

Sean C. Glasgow, Elisa H. Birnbaum, Ira J. Kodner, James W. Fleshman, David W. Dietz

Combination Propofol/Ketamine is a Safe and Efficient Anesthetic Approach to Anorectal Surgery

Mark Y. Sun, Jonathan J. Canete, John C. Friel, Janet McDade, Sudershan Singla, Craig A. Paterson, Timothy C. Counihan

Successful Voiding After Trial Without Catheter Is Not Synonymous With Recovery of Bladder Function After Colorectal Surgery

Sanjay Chaudhri, Karthik Maruthachalam, Ann Kaiser, Wendy Robson, Robert S. Pickard, Alan F. Horgan

Case Reports

The Half-and-Half Nail: A New Sign of Crohn’s Disease? Report of Four Cases

Tamás Zágoni, Ferenc Sipos, Zsolt Tarján, Zoltán Péter

“Diversion” Colitis Caused by Clostridium difficile Infection: Report of a Case

Effie Tsironi, Peter M. Irving, Roger M. Feakins, David S. Rampton

Letters to the Editor

Antinociceptive Effect of Botulinum Toxin: An Added Value to Chemical Sphincterotomy in Anal Fissure?

Matteo Runfola, Massimo Di Mugno, Andrea Balletta, Sabina C. Magalini, Daniele Gui

Letters to the Editor

The Authors Reply

Talar Tejirian, Maher A. Abbas

Letters to the Editor

Correct Indication for Ferguson’s Hemorrhoidectomy

Donato F. Altomare

Letters to the Editor

The Author Replies

M. O. Guenin

Letters to the Editor

Doppler-Guided Hemorrhoidal Artery Ligation: An Alternative to Hemorrhoidectomy

Johannes Jongen, Hans-Günter Peleikis

Letters to the Editor

The Author Replies

Antonio Privitera

Announcements

Announcements

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.