Skip to main content

Diseases of the Colon & Rectum

Ausgabe 8/2006

Inhalt (31 Artikel)

Original Contributions

Sacral Resection for Recurrent Rectal Cancer: Analysis of Morbidity and Treatment Results

Genevieve B. Melton, Philip B. Paty, Patrick J. Boland, John H. Healey, Salvatore G. Savatta, Jorge E. Casas-Ganem, José G. Guillem, Martin R. Weiser, Alfred M. Cohen, Bruce D. Minsky, W. Douglas Wong, Larissa K. Temple

Laparoscopic and Open Anterior Resection for Upper and Mid Rectal Cancer: An Evaluation of Outcomes

Wai Lun Law, Yee Man Lee, Hok Kwok Choi, Chi Leung Seto, Judy W. C. Ho

Impact of Blood Transfusions on Recurrence and Survival After Rectal Cancer Surgery

Michael Jagoditsch, Peter Pozgainer, Anton Klingler, Joerg Tschmelitsch

Prevention of Parastomal Hernia by Placement of a Polypropylene Mesh at the Primary Operation

Ismail Gögenur, Janni Mortensen, Thomas Harvald, Jacob Rosenberg, Anders Fischer

How Does an Historic Control Study of a Surgical Procedure Compare With the “Gold Standard”?

Ned S. Abraham, Ramu DuraiRaj, Jane M. Young, Christopher J. Young, Michael J. Solomon

Electrical Stimulation and Pelvic Floor Muscle Training With Biofeedback in Patients With Fecal Incontinence: A Cohort Study of 281 Patients

M. P. Terra, A. C. Dobben, B. Berghmans, M. Deutekom, C. G. M. I. Baeten, L. W. M. Janssen, G. E. E. Boeckxstaens, A. F. Engel, R. J. F. Felt-Bersma, J. F. M. Slors, M. F. Gerhards, A. B. Bijnen, E. Everhardt, W. R. Schouten, P. M. M. Bossuyt, J. Stoker

Anastomotic Leak and the Loop Ileostomy: Friend or Foe?

Traci L. Hedrick, Robert G. Sawyer, Eugene F. Foley, Charles M. Friel

Intangible Costs and Benefits of Ulcerative Colitis Surveillance: A Patient Survey

Matthew D. Rutter, Brian P. Saunders, Kay H. Wilkinson, Gillian Schofield, Alastair Forbes

Cyclooxygenase-2 Expression Correlates With Membrane-Type-1 Matrix Metalloproteinase Expression in Colorectal Cancer Tissue

Hongfei Guo, Atsushi Tatsuguchi, Seiichi Shinji, Shunji Fujimori, Shu Tanaka, Katya Gudis, Yuichi Sugisaki, Kiyonori Furukawa, Takashi Tajiri, Yuh Fukuda, Teruyuki Kishida, Choitsu Sakamoto

Tumor Buds Show Reduced Expression of Laminin-5 Gamma 2 Chain in DNA Mismatch Repair Deficient Colorectal Cancer

Eiji Shinto, Kristi Baker, Hitoshi Tsuda, Hidetaka Mochizuki, Hideki Ueno, Osamu Matsubara, William D. Foulkes, Jeremy R. Jass

Current Status

Colon and Rectal Injuries

Robert K. Cleary, Richard A. Pomerantz, Richard M. Lampman

Case Reports

Unusual Bacterial Infections and Colorectal Carcinoma—Streptococcus bovis and Clostridium septicum: Report of Three Cases

Grettel K. Wentling, Philip P. Metzger, Eric J. Dozois, Heidi K. Chua, Murli Krishna

The Authors Reply

David E. Beck

Justifiable Conclusions?

Neil H. Hyman

The Authors Reply

Kiyonori Kobayashi

Announcements

Announcements

Ist die Spülung bei Bohrlochtrepanation verzichtbar?

19.06.2024 Subduralhämatom Nachrichten

Wird ein chronisches Subduralhämatom per Bohrlochtrepanation entfernt, scheint eine subdurale Ausspülung mehr Vor- als Nachteile zu haben. Das legen Ergebnisse einer finnischen Studie nahe.

Was eine zu kleine Klappe für die Langzeitprognose bedeutet

18.06.2024 Aortenklappenersatz Nachrichten

Stellt sich nach der Implantation eines biologischen Aortenklappenersatzes die Prothese als zu klein für den Patienten heraus, hat das offenbar nur geringe Auswirkungen auf Langzeitüberleben und Reoperationsrisiko; zumindest solange die effektive Öffnungsfläche über 0,65 cm2/m2 liegt.

Antibiotika nach Appendektomie: Ist kürzer besser?

18.06.2024 Appendizitis Nachrichten

Nach einer Appendektomie wegen komplizierter Appendizitis scheint eine maximal dreitägige Antibiotikabehandlung hinreichend vor Komplikationen wie intraabdominellen Abszessen und Wundinfektionen zu schützen.

TAVI bei kleinem Aortenklappenanulus: Es gibt noch ungeklärte Fragen

13.06.2024 TAVI Nachrichten

Zwischen selbstexpandierenden und ballonexpandierbaren TAVI-Klappen scheinen bezüglich der Klappenfunktion bei Aortenstenose und kleinem Aortenklappenanulus Unterschiede zu bestehen. Aber sind die überhaupt von klinischer Relevanz? Eine neue Studie liefert dazu Informationen.

Update Chirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.

S3-Leitlinie „Diagnostik und Therapie des Karpaltunnelsyndroms“

Karpaltunnelsyndrom BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Karpaltunnelsyndrom ist die häufigste Kompressionsneuropathie peripherer Nerven. Obwohl die Anamnese mit dem nächtlichen Einschlafen der Hand (Brachialgia parästhetica nocturna) sehr typisch ist, ist eine klinisch-neurologische Untersuchung und Elektroneurografie in manchen Fällen auch eine Neurosonografie erforderlich. Im Anfangsstadium sind konservative Maßnahmen (Handgelenksschiene, Ergotherapie) empfehlenswert. Bei nicht Ansprechen der konservativen Therapie oder Auftreten von neurologischen Ausfällen ist eine Dekompression des N. medianus am Karpaltunnel indiziert.

Prof. Dr. med. Gregor Antoniadis
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S2e-Leitlinie „Distale Radiusfraktur“

Radiusfraktur BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Das Webinar beschäftigt sich mit Fragen und Antworten zu Diagnostik und Klassifikation sowie Möglichkeiten des Ausschlusses von Zusatzverletzungen. Die Referenten erläutern, welche Frakturen konservativ behandelt werden können und wie. Das Webinar beantwortet die Frage nach aktuellen operativen Therapiekonzepten: Welcher Zugang, welches Osteosynthesematerial? Auf was muss bei der Nachbehandlung der distalen Radiusfraktur geachtet werden?

PD Dr. med. Oliver Pieske
Dr. med. Benjamin Meyknecht
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.

S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“

Appendizitis BDC Leitlinien Webinare
CME: 2 Punkte

Inhalte des Webinars zur S1-Leitlinie „Empfehlungen zur Therapie der akuten Appendizitis bei Erwachsenen“ sind die Darstellung des Projektes und des Erstellungswegs zur S1-Leitlinie, die Erläuterung der klinischen Relevanz der Klassifikation EAES 2015, die wissenschaftliche Begründung der wichtigsten Empfehlungen und die Darstellung stadiengerechter Therapieoptionen.

Dr. med. Mihailo Andric
Berufsverband der Deutschen Chirurgie e.V.