Skip to main content
main-content

08.10.2018 | Original Article

Disinhibition of the prefrontal cortex leads to brain-wide increases in neuronal activation that are modified by spatial learning

Zeitschrift:
Brain Structure and Function
Autoren:
Meagan L. Auger, Juliet Meccia, Liisa A. M. Galea, Stan B. Floresco

Abstract

Deficient prefrontal cortex (PFC) GABA function is hypothesized to play a role in schizophrenia and other psychiatric disorders. In rodents, PFC GABAA receptor antagonism produces cognitive and behavioral changes relevant to these disorders, including impaired spatial memory assessed with the traditional working/reference memory radial maze task. This aspect of spatial memory does not depend on PFC, suggesting that deficient PFC GABAergic transmission may interfere with non-PFC-dependent cognitive functions via aberrant increases in PFC output. To test this, we assessed whether PFC GABAA antagonism (50 ng bicuculline methbromide) alters neuronal activation in PFC terminal regions, including the striatum, thalamus, hippocampus, amygdala, and cortical regions, of adult male rats using the immediate early gene, c-Fos, as an activity marker. A subset of these animals were also trained and/or tested on the working/reference memory radial maze task. These treatments caused widespread increases in neuronal activation in animals under baseline conditions, with notable exception of the hippocampus. Furthermore, PFC GABAA antagonism impaired task performance. In most instances, training and/or testing on the radial maze had no additional effects on neuronal activation. However, in both the hippocampus and rhomboid thalamic nucleus, PFC GABAA antagonism caused a selective increase in neuronal activation in animals trained on the maze. These results indicate that deficiencies in PFC GABAergic transmission may have widespread impacts on neuronal activity that may interfere with certain PFC-independent cognitive functions. Furthermore, these alterations in activity are modulated by plasticity induced by spatial learning in the hippocampus and rhomboid thalamic nucleus.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher