Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Research Article | Ausgabe 6/2014

Clinical Autonomic Research 6/2014

Disproportionate pupillary involvement in diabetic autonomic neuropathy

Zeitschrift:
Clinical Autonomic Research > Ausgabe 6/2014
Autoren:
Doyle Yuan, Elaine B. Spaeth, Steven Vernino, Srikanth Muppidi

Abstract

Objective

To study the degree of pupillary impairment in diabetic and non-diabetic autonomic neuropathy.

Methods

We retrospectively sampled from all patients who underwent comprehensive autonomic testing and infrared pupillometry at UT Southwestern Medical Center. Composite autonomic severity score (CASS) and pupillary indices from the average of at least three pupillary response curves were recorded. We randomly matched patients with diabetic autonomic neuropathy (DAN) and patients with autonomic impairment unrelated to diabetes (non-DAN) based on gender, age (±5 years), and CASS (±1 point). We used the paired t test to analyze differences between the groups.

Results

We identified 40 patients with DAN and 40 matched controls with non-DAN. M:F ratio was 1:1. Mean CASS was 4.2 and mean age was 62.4 years. Six had type I and the rest had type II diabetes mellitus. Both absolute constriction amplitude (ACA) and maximum constriction velocity (MCV) were significantly lower in DAN compared to non-DAN; mean ACA was 0.9 mm vs. 1.17 mm (p = 0.0077) and mean MCV was 2.8 vs. 3.6 mm/s (p = 0.0039). Severely diminished MCV for age was noted in 48 % of diabetic and in only 28 % of non-DAN patients. The ACA-corrected time to 75 % re-dilation was significantly delayed in DAN vs. non-DAN [mean 3.2 vs. 1.7 s/mm (p = 0.025)]. A statistically significant decline was noted for both the MCV and ACA with higher cardiovagal subscores among DAN patients.

Conclusions

Parasympathetic and sympathetic pupillary dysfunction appears to be a common feature of autonomic impairment in diabetes compared to non-diabetic causes of autonomic impairment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2014

Clinical Autonomic Research 6/2014 Zur Ausgabe

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher