Skip to main content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 2/2024

04.04.2024 | DKK 2024 | Allgemeine Onkologie

Die Krux mit der intratumoralen genetischen Heterogenität

verfasst von: Dr. Lamia Özgör

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 2/2024

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Innerhalb eines Tumors können sich oft auch vermeintlich „unbedeutende“ Subklone als prognoseentscheidend erweisen. Diesem Umstand sollte bei Diagnostik und Therapie mehr Rechnung getragen werden. …
Metadaten
Titel
Die Krux mit der intratumoralen genetischen Heterogenität
verfasst von
Dr. Lamia Özgör
Publikationsdatum
04.04.2024
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 2/2024
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-024-3810-9

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2024

Im Fokus Onkologie 2/2024 Zur Ausgabe

Passend zum Thema

ANZEIGE

AGO-Leitlinie 2024: Update zu CDK4 & 6 Inhibitoren

Die Kommission Mamma der Arbeitsgemeinschaft Gynäkologische Onkologie (AGO) hat am 02. März 2024 ihre aktualisierten Empfehlungen präsentiert.[1,2] Welchen Stellenwert CDK4 & 6 Inhibitoren in der Therapie des Hormonrezeptor-positiven (HR+), HER2-negativen (HER2-) Mammakarzinoms haben, erfahren Sie hier im Update.

ANZEIGE

Finale OS-Analyse der MONARCH-3-Studie vorgestellt

In der MONARCH-3-Studie erhielten Patientinnen mit fortgeschrittenem HR+, HER2- Brustkrebs Abemaciclib [1,a] in Kombination mit nicht-steroidalem Aromatasehemmer (nsAI). Die finalen Daten bestätigen den in früheren Analysen beobachteten Unterschied zugunsten der Kombinationstherapie. [2] Details dazu vom SABCS 2023.

ANZEIGE

Die Bedeutung der CDK4 & 6 Inhibition beim HR+, HER2- Mammakarzinom

Es erwarten Sie praxisrelevante Patientenfälle, kompakte Studiendarstellungen, informative Experteninterviews sowie weitere spannende Inhalte rund um das HR+, HER2- Mammakarzinom.