Skip to main content
main-content

DKOU 2020

Berichte von der Digitalen Woche Orthopädie & Unfallchirurgie

Alle Inhalte

01.11.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Osteoporotische Frakturen: Sorgfältig evaluieren und individuell behandeln

Zur operativen Versorgung osteoporotischer Frakturen gibt es bislang nur wenig verlässliche Verlaufsdaten. Eine sorgfältige Analyse der bildgebenden Befunde bildet die Grundlage für eine individuell angepasste Therapieentscheidung.

31.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Hallux-valgus-Korrektur mittels Lapidusarthrodese

Die Komplikationsrate nach Hallux-valgus-Korrektur mit modifizierter Lapidusarthrodese wurde verbessert. Dazu tragen unter anderem optimierte Osteosynthesetechniken bei, und der Verzicht auf die Keilresektion am Tarsometatarsal(TMT-1)-Gelenk.

30.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Revision nach inadäquat versorgter Tibiakopffraktur erfordert hohe Expertise

Intraartikuläre Pathologien oder Achsenabweichungen können die Revision einer osteosynthetisch versorgten Tibiakopffraktur notwendig machen. Ein solcher Eingriff ist alles andere als trivial.

29.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Rezidivinstabilitäten nach Kreuzbandrekonstruktion erfordern sorgfältige präoperative Analyse

Bei Re-Rupturen und persistierenden Rezidivinstabilitäten nach Kreuzbandrekonstruktion ist eine Revision angezeigt. Die Wahl der adäquaten Methode erfordert im Vorfeld eine sorgfältige Analyse anhand der Bildgebung.

28.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Neues Klassifikationssystem ist wegweisend für die spezifische Therapie distaler Radiusfrakturen

Eine neue, sehr differenzierte CT-basierte Klassifikation der distalen Radiusfraktur erleichtert die Wahl des optimalen operativen Zugangs und der am besten stabilisierenden Osteosynthesemethode.

27.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Was leistet die arthroskopische Arthrolyse nach Frakturen an Schulter und Ellbogen?

Die arthroskopische Arthrolyse ist inzwischen ein Standardverfahren zur Behandlung posttraumatischer Gelenksteifen an Schulter und Ellbogen. Was erreicht man damit und wo liegen ihre Grenzen?

26.10.2020 | DKOU 2020 | Nachrichten

Bei adipösen TEP-Versorgten erhöhtes Komplikationsrisiko: Was kann man dem entgegensetzen?

Bei Menschen mit Adipositas ist die Komplikationsrate nach Hüft- oder Knie-TEP erhöht. Der Präsident der DGOU gibt wertvolle Tipps zur Komplikationsvermeidung.

Bildnachweise