Skip to main content
main-content

01.11.2010 | Scientific Contribution | Ausgabe 4/2010

Medicine, Health Care and Philosophy 4/2010

Doctor-cared dying instead of physician-assisted suicide: a perspective from Germany

Zeitschrift:
Medicine, Health Care and Philosophy > Ausgabe 4/2010
Autoren:
Fuat S. Oduncu, Stephan Sahm

Abstract

The current article deals with the ethics and practice of physician-assisted suicide (PAS) and dying. The debate about PAS must take the important legal and ethical context of medical acts at the end of life into consideration, and cannot be examined independently from physicians’ duties with respect to care for the terminally ill and dying. The discussion in Germany about active euthanasia, limiting medical intervention at the end of life, patient autonomy, advanced directives, and PAS is not fundamentally different in content and arguments from discussions led in other European countries and the United States. This must be emphasized, since it is occasionally claimed that in Germany a thorough discussion could not be held with the same openness as in other countries due to Germany’s recent history. Still, it is worthwhile to portray the debate, which has been held intensively both among experts and the German public, from the German perspective. In general, it can be stated that in Germany debates about questions of medical ethics and bioethics are taking place with relatively large participation of an interested public, as shown, for instance, by the intense recent discussions about the legalisation of advanced directives on June 18 2009, the generation and use of embryonic stem cells in research or the highly difficult challenges for the prioritizing and rationing of scarce resources within the German health care system. Hence, the current article provides some insights into central medical and legal documents and the controversial public debate on the regulation of end-of-life medical care. In conclusion, euthanasia and PAS as practices of direct medical killing or medically assisted killing of vulnerable persons as “due care” is to be strictly rejected. Instead, we propose a more holistically-oriented palliative concept of a compassionate and virtuous doctor-cared dying that is embedded in an ethics of care.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2010

Medicine, Health Care and Philosophy 4/2010 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet AINS

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet AINS

  • 2014 | Buch

    Komplikationen in der Anästhesie

    Fallbeispiele Analyse Prävention

    Aus Fehlern lernen und dadurch Zwischenfälle vermeiden! Komplikationen oder Zwischenfälle in der Anästhesie können für Patienten schwerwiegende Folgen haben. Häufig sind sie eine Kombination menschlicher, organisatorischer und technischer Fehler.

    Herausgeber:
    Matthias Hübler, Thea Koch
  • 2013 | Buch

    Anästhesie Fragen und Antworten

    1655 Fakten für die Facharztprüfung und das Europäische Diplom für Anästhesiologie und Intensivmedizin (DESA)

    Mit Sicherheit erfolgreich in Prüfung und Praxis! Effektiv wiederholen und im entscheidenden Moment die richtigen Antworten parat haben - dafür ist dieses beliebte Prüfungsbuch garantiert hilfreich. Anhand der Multiple-Choice-Fragen ist die optimale Vorbereitung auf das Prüfungsprinzip der D.E.A.A. gewährleistet.

    Autoren:
    Prof. Dr. Franz Kehl, Dr. Hans-Joachim Wilke
  • 2011 | Buch

    Pharmakotherapie in der Anästhesie und Intensivmedizin

    Wie und wieso wirken vasoaktive Substanzen und wie werden sie wirksam eingesetzt Welche Substanzen eignen sich zur perioperativen Myokardprojektion? 
    Kenntnisse zur Pharmakologie und deren Anwendung sind das notwendige Rüstzeug für den Anästhesisten und Intensivmediziner. Lernen Sie von erfahrenen Anästhesisten und Pharmakologen.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Peter H. Tonner, Prof. Dr. Lutz Hein
  • 2013 | Buch

    Anästhesie und Intensivmedizin – Prüfungswissen

    für die Fachpflege

    Fit in Theorie, Praxis und Prüfung! In diesem Arbeitsbuch werden alle Fakten der Fachweiterbildung abgebildet. So können Fachweiterbildungsteilnehmer wie auch langjährige Mitarbeiter in der Anästhesie und Intensivmedizin ihr Wissen gezielt überprüfen, vertiefen und festigen.

    Autor:
    Prof. Dr. Reinhard Larsen

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise