Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Neurology and Preclinical Neurological Studies - Review Article | Ausgabe 12/2014

Journal of Neural Transmission 12/2014

Does CSF p-tau181 help to discriminate Alzheimer’s disease from other dementias and mild cognitive impairment? A meta-analysis of the literature

Zeitschrift:
Journal of Neural Transmission > Ausgabe 12/2014
Autoren:
Wei Tang, Qiong Huang, Yu-You Yao, Yan Wang, Yi-Le Wu, Zheng-Yu Wang
Wichtige Hinweise
W. Tang and Q. Huang contributed equally to this work.

Abstract

To evaluate the clinical importance of cerebrospinal fluid (CSF) phosphorylated tau 181 (p-tau181) in mild cognitive impairment (MCI), Alzheimer’s disease (AD) and other dementias, more specifically: frontotemporal degeneration (FTD), dementia with Lewy bodies (DLB), vascular dementia (VaD) and Parkinson’s disease (PD) with dementia (PDD). Fifty eligible articles were identified by search of databases including PubMed, EMBASE, Elsevier, Springer Link and the Cochrane Library, up to December 2013. The random effects model was used to calculate the standardized mean difference (SMD) with corresponding 95 % CI by STATA 9.0 software. The subgroup analyses were made on the methods or PD with dementia. We found that CSF p-tau181 concentrations were significantly higher in AD compared to MCI [SMD: 0.61, 95 % CI: (0.46, 0.76), z = 8.07, P < 0.001], FTD [SMD: 1.23, 95 % CI: (0.89, 1.56), z = 7.19, P < 0.001], DLB [SMD: 1.08, 95 % CI: (0.80, 1.37), z = 7.41, P < 0.001], PDD [SMD: 1.05, 95 % CI: (0.02, 2.07), z = 2.00, P = 0.045] and VaD [SMD: 1.28, 95 % CI: (0.68, 1.88), z = 4.19, P < 0.001]. Results from this meta-analysis implied that CSF p-tau181 is a good biomarker for discriminating Alzheimer’s disease from other dementias and mild cognitive impairment.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Journal of Neural Transmission 12/2014 Zur Ausgabe

Neurology and Preclinical Neurological Studies - Short communication

Restless legs syndrome in multiple system atrophy

Translational Neurosciences - Review article

Complex molecular regulation of tyrosine hydroxylase

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie

Meistgelesene Bücher in der Neurologie & Psychiatrie

  • 2016 | Buch

    Neurologie

    Das Lehrbuch vermittelt Ihnen das gesamte Neurologie-Prüfungswissen für Ihr Medizinstudium und bereitet auch junge Assistenzärzte durch detailliertes Fachwissen optimal auf die Praxis vor. Die komplett überarbeitete Auflage enthält sechs neue, interdisziplinäre Kapitel.

    Herausgeber:
    Werner Hacke
  • 2016 | Buch

    Komplikationen in der Neurologie

    Das Buch schildert Ereignisse im Rahmen der Neuromedizin, die während der Diagnostik und Therapie neurologischer Erkrankungen und Symptome auftreten können. Die Fallbeispiele sensibilisieren Sie für mögliche Risikofaktoren, um das Auftreten solcher Komplikationen zu vermeiden.

    Herausgeber:
    Frank Block
  • 2017 | Buch

    Facharztwissen Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie

    Leitsymptome, Untersuchungsmethoden, Krankheitsbilder, Notfälle & Co. – mit der Neuauflage des "Facharztwissens" sind Sie auf die Facharztprüfung in Psychiatrie und Psychotherapie optimal vorbereitet. In dieser 2. Auflage sind die Kapitel zu psychosomatischen Störungen deutlich ausgebaut.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. Dr. Frank Schneider
  • 2012 | Buch

    Kompendium der Psychotherapie

    Für Ärzte und Psychologen

    Wer in den vorhandenen Lehrbüchern der Psychotherapie den Brückenschlag zur täglichen praktischen Arbeit vermissen – ist mit diesem Werk gut bedient. In knapper, manualisierter Form werden verständlich und übersichtlich die Schritte, Techniken und konkreten, evidenzbasierten Vorgehensweisen beschrieben.

    Herausgeber:
    Prof. Dr. med. Tilo Kircher