Skip to main content
main-content

18.02.2021 | infopharm | Ausgabe 1/2021

Neue Studiendaten
ästhetische dermatologie & kosmetologie 1/2021

Dosis- und zeitabhängige Wirkung von Hyaluronidase

Zeitschrift:
ästhetische dermatologie & kosmetologie > Ausgabe 1/2021
Autor:
Redaktion Facharztmagazine
Bovine Hyaluronidase (HYAL bzw. Hylase® Dessau) ist ein aus der Ophthalmochirurgie bekanntes Medikament, welches zunehmend auch auf dem Gebiet der operativen und medizinisch-ästhetischen Dermatologie Bedeutung erlangt. In der operativen Dermatologie verbessert das Enzym als "spreading factor" die Effektivität der Lokalanästhesie; durch eine verbesserte Diffusionskapazität kommt es zu einem schnelleren Wirkeintritt und zu einem größeren, pro Zeit anästhesierten Hautareal. Resultat ist eine intra- und postoperative Schmerzreduktion. Grundlage dieses Effektes ist die Wirkung der HYAL auf die körpereigene Hyaluronsäure (HA) als essenziellen Bestandteil der Extrazellulärmatrix (EZM) der Haut. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2021

ästhetische dermatologie & kosmetologie 1/2021 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Dermatologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Dermatologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise