Skip to main content
main-content

28.08.2014 | Pharmaforum | Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014

Dosiseskalation von Fesoterodin gegen überaktive Blase: Mehr bringt wirklich mehr

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 9/2014
Autor:
Urban & Vogel
_ Die randomisierte, doppelblinde und placebokontrollierte EIGHT-Studie hat gezeigt: Bei Patienten mit überaktiver Blase (ÜAB) sind 8 mg/d Fesoterodin (Toviaz®) sowohl bei der Reduzierung der Dranginkontinenzereignisse (primärer Endpunkt) als auch bei weiteren Endpunkten inklusive Lebensqualität und Symptomlast der 4-mg-Dosis dieses Antimuskarinikums überlegen [Chapple C et al. BJU Int. 2014;doi:10.1111/bju.12678]. Bei Patienten ohne ausreichendes Ansprechen auf Fesoterodin 4 mg sollte daher eine Dosiserhöhung auf 8 mg erwogen werden, bevor zum Beispiel auf eine andere Substanz gewechselt wird. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2014

Uro-News 9/2014 Zur Ausgabe

Medizin aktuell_Deutscher STI-Kongress 2014 in Berlin

Hepatitis C wird heilbar

Neu im Fachgebiet Urologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise