Skip to main content
main-content

17.10.2010 | Nachrichten | Onlineartikel

Außergewöhnlicher Rechtsstreit

Duftallergiker darf Behandlung bei duftender Therapeutin abbrechen

Autor:
Gabriele Zörrgiebel
Ist ein Patient gegen Duftstoffe allergisch, darf er die Therapie abbrechen und das Honorar verweigern, wenn die Therapeutin nach Parfum duftet. So entschied das Amtsgericht Rheinbach in einem außergewöhnlichen Rechtsstreit.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Neu im Fachgebiet HNO

15.10.2018 | Neues aus der Industrie | Onlineartikel

Rationaler Antibiotikaeinsatz in Klinik und Praxis

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Akupunktur bei allergischen Erkrankungen

11.10.2018 | DAK 2018 | Kongressbericht | Nachrichten

Personalisierte Prävention im Jahr 2030 möglich?

 

 

 
 

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update HNO und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise