Skip to main content
main-content

Kursübersicht e.Curriculum Innere Medizin

29.01.2018 | Ösophagus und Gastrointestinaltrakt | CME-Kurs | Kurs

Divertikulitis – Interaktive Fälle zur Leitlinie

Quelle:
e.Curriculum Innere Medizin
Autoren:
Prof. Dr. med. Alexander Arlt, PD Dr. med. Ulf Helwig
Für:
Ärzte
Zertifiziert bis:
30.01.2019
CME-Punkte:
3
Anzahl Versuche:
2

Wie wird die Divertikulitis klassifiziert? Welche diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen werden empfohlen? In welchen Fällen muss operativ eingegriffen werden? In der CME-Fortbildung werden die wichtigsten Leitlinienempfehlungen vorgestellt und an zwei praxisnahen Patientenfällen erläutert.

In Kooperation mit:
Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

    18.12.2017 | Inkontinenz | CME-Kurs | Kurs

    Harninkontinenz – Interaktive Fälle zur S2e-Leitlinie Harninkontinenz bei geriatrischen Patienten

    Quelle:
    e.Curriculum Innere Medizin
    Autoren:
    PD Dr. med. Katrin Singler, Dr. med. Klaus Becher
    Für:
    Ärzte
    Zertifiziert bis:
    19.12.2018
    CME-Punkte:
    3
    Anzahl Versuche:
    2

    Harninkontinenz ist ein sehr häufiges Problem im Alter. Sie schränkt die Lebensqualität der Betroffenen oft erheblich ein. Die S2e-Leitlinie „Harninkontinenz bei geriatrischen Patienten“ gibt den aktuellen Stand wider. In bewährter Form werden in diesem Kurs die wichtigsten Leitlinienempfehlungen erläutert und an zwei Fallbeispielen das diagnostische und therapeutische Vorgehen geschildert.

    In Kooperation mit:
    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

      15.11.2017 | Akutes Nierenversagen | CME-Kurs | Kurs

      Akutes Nierenversagen – Interaktive Fälle zur aktuellen KDIGO-Leitlinie

      Quelle:
      e.Curriculum Innere Medizin
      Autoren:
      Dr. M. Abu-Tair, PD Dr. W. Jabs
      Für:
      Ärzte
      Zertifiziert bis:
      16.11.2018
      CME-Punkte:
      3
      Anzahl Versuche:
      2

      Die 2012 publizierte internationale KDIGO-Leitlinie enthält die aktuelle Datenlage zu Therapie und Prävention des akuten Nierenversagens. Grundsätzlich kann unterschieden werden, ob das ANV ambulant oder in der Klinik erworben wurde. Die CME-Fortbildung zeigt an zwei Fallbeispielen die unterschiedlichen Ursachen und Differenzialdiagnosen und erläutert die jeweiligen Leitlinienempfehlungen.

      In Kooperation mit:
      Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

        26.10.2017 | Typ-2-Diabetes | CME-Kurs | Kurs

        Diabetes mellitus Typ 2 – Interaktive Fälle zur Leitlinie

        Quelle:
        e.Curriculum Innere Medizin
        Autoren:
        PD Dr. med. Martin Heni, Dr. med. Daniela Kempe-Teufel
        Für:
        Ärzte
        Zertifiziert bis:
        25.10.2018
        CME-Punkte:
        3
        Anzahl Versuche:
        2

        Inhalt dieses Online-Kurses ist die Veranschaulichung wesentlicher Aspekte zur Diagnose und medikamentösen Behandlung des Typ-2-Diabetes anhand von drei Fallbeispielen. Die Grundlage bilden die Empfehlungen der Deutschen Diabetes Gesellschaft (DDG) und der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in der Nationalen VersorgungsLeitlinie von 2013.

        In Kooperation mit:
        Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

          25.09.2017 | Gastroösophageale Refluxkrankheit | CME-Kurs | Kurs

          Reflux – Interaktive Fälle zur aktuellen Leitlinie

          Quelle:
          e.Curriculum Innere Medizin
          Autoren:
          Prof. Dr. A. Arlt, Dr. C. Kirsch
          Für:
          Ärzte
          Zertifiziert bis:
          26.09.2018
          CME-Punkte:
          3
          Anzahl Versuche:
          2

          Bereits seit Juni 2014 gibt es eine aktualisierte S2k-Leitlinie zur gastroösophagealen Refluxkrankheit (GERD). Die Leitlinie betont erstmals, wie bedeutend die klinische Symptomatik für die Diagnose ist. Das e.Curriculum stellt unterschiedliche Erscheinungsbilder auch mit atypischen Symptomen anhand von Fallbeispielen parallel zu den Leitlinienempfehlungen vor.

          In Kooperation mit:
          Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

            27.08.2017 | Chronische lymphatische Leukämie | CME-Kurs | Kurs

            Chronische lymphatische Leukämie – Interaktive Fälle zur aktuellen DGHO-Leitlinie

            Quelle:
            e.Curriculum Innere Medizin
            Autor:
            Dr. med. Manuela Hoechstetter
            Für:
            Ärzte
            Zertifiziert bis:
            28.08.2018
            CME-Punkte:
            3
            Anzahl Versuche:
            2

            Dieser Online-Kurs bietet Ihnen eine kompakte Übersicht über die Erkrankung und orientiert sich dabei sowohl an den aktuellen Leitlinien als auch am aktuellen Stand der Forschung. Der Fokus liegt dabei v.a. auf dem diagnostischen und therapeutischen Vorgehen bei CLL. Die Empfehlungen der Leitlinie werden in diesem e.Curriculum anhand von 2 Fallbeispielen verdeutlicht.

            In Kooperation mit:
            Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

              09.08.2017 | Hepatitiden | CME-Kurs | Kurs

              Hepatitis C – Interaktive Fälle zur aktuellen S3-Leitlinie

              Quelle:
              e.Curriculum Innere Medizin
              Autor:
              PD Dr. H. Hinrichsen
              Für:
              Ärzte
              Zertifiziert bis:
              25.07.2018
              CME-Punkte:
              3
              Anzahl Versuche:
              2

              Eine Infektion mit dem Hepatitis-C-Virus kann jeden treffen. Da oft wenige Symptome auftreten, wird die HCV-Infektion häufig erst nach Jahren erkannt. Erfahren Sie in dieser CME-Fortbildung anhand von zwei klinischen Fällen, wie Sie eine Hepatitis C erkennen und zielgerichtet therapieren.

              In Kooperation mit:
              Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                25.06.2017 | Infektiöse Erkrankungen des Magen-Darm-Traktes | CME-Kurs | Kurs

                Helicobacter pylori – Interaktive Fälle zur aktuellen Leitlinie

                Quelle:
                e.Curriculum Innere Medizin
                Autor:
                Prof. Dr. Alexander Arlt
                Für:
                Ärzte
                Zertifiziert bis:
                26.06.2018
                CME-Punkte:
                3
                Anzahl Versuche:
                2

                Die neu überarbeitete S2k-Leitlinie der DGVS gibt aktuelle Empfehlungen zu Diagnostik, Indikationsstellung zur Therapie und Durchführung der Eradikationstherapie bei einer H.-pylori-Infektion. Die CME-Fortbildung fasst die wichtigsten Aussagen der Leitlinie zusammen. Zwei Fallbeispiele – akute Ulkusblutung bzw. Verdacht auf MALT-Lymphom – demonstrieren die Inhalte exemplarisch.

                In Kooperation mit:
                Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                  12.06.2017 | Zöliakie | CME-Kurs | Kurs

                  Zöliakie – Interaktive Fälle zur aktuellen S2k-Leitlinie

                  Quelle:
                  e.Curriculum Innere Medizin
                  Autor:
                  Prof. Dr. A. Arlt
                  Für:
                  Ärzte
                  Zertifiziert bis:
                  13.06.2018
                  CME-Punkte:
                  3
                  Anzahl Versuche:
                  2

                  Das klinische Erscheinungsbild der Zöliakie ist vielfältig und häufig untypisch. Die Diagnose wird daher oft erst spät oder gar nicht gestellt. Der Schwerpunkt in diesem e.Curriculum liegt auf der leitliniengerechten Diagnostik der Zöliakie am Beispiel von zwei erwachsenen Patientinnen. Die Empfehlungen beziehen sich auf die unverändert gültige S2k-Leitlinie von 2014.

                  In Kooperation mit:
                  Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                    29.05.2017 | Arterielle Hypertonie | CME-Kurs | Kurs

                    Arterielle Hypertonie – Interaktive Fälle zur aktuellen ESH/ESC-Leitlinie

                    Quelle:
                    e.Curriculum Innere Medizin
                    Autoren:
                    PD Dr. Wolfram Jabs, Dr. Mariam Abu-Tair
                    Für:
                    Ärzte
                    Zertifiziert bis:
                    30.05.2018
                    CME-Punkte:
                    3
                    Anzahl Versuche:
                    2

                    Die arterielle Hypertonie ist einer der wichtigsten Risikofaktoren für kardiovaskuläre Erkrankungen sowie die Entstehung einer chronischen Niereninsuffizienz. In diesem e.Curriculum werden die wichtigsten Empfehlungen der ESC Pocket-Guideline zum Management der arteriellen Hypertonie erläutert. Zwei Fallbeispiele zeigen exemplarisch das Vorgehen bei primärer und sekundärer Hypertonie.

                    In Kooperation mit:
                    Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                      28.04.2017 | Vorhofflimmern | CME-Kurs | Kurs

                      Vorhofflimmern – Interaktive Fälle zur Leitlinie – Update 2017

                      Quelle:
                      e.Curriculum Innere Medizin
                      Autor:
                      Prof. Dr. M. Möckel
                      Für:
                      Ärzte
                      Zertifiziert bis:
                      27.04.2018
                      CME-Punkte:
                      3
                      Anzahl Versuche:
                      2

                      2016 wurde die neue Leitlinie der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (ESC) zum Vorhofflimmern publiziert. Die deutschsprachige Pocket-Leitlinie dazu erschien Ende April 2017. In dem überarbeiteten und aktualisierten e.Curriculum werden die Neuerungen, Neubewertungen und aktuellen Therapieempfehlungen dieser Leitlinie am Beispiel von zwei Patientenfällen herausgearbeitet.

                      In Kooperation mit:
                      Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                        Zertifizierung läuft am 27.03.2018 ab

                        27.03.2017 | Polymyalgia rheumatica | CME-Kurs | Kurs

                        Polymyalgia rheumatica – Interaktive Fälle zur aktuellen Leitlinie

                        Quelle:
                        e.Curriculum Innere Medizin
                        Autoren:
                        PD Dr. med. J. Holle, Prof. Dr. med. F. Moosig
                        Für:
                        Ärzte
                        Zertifiziert bis:
                        27.03.2018
                        CME-Punkte:
                        3
                        Anzahl Versuche:
                        2

                        2015 erschien die erste internationale Leitlinie zum Management der Polymyalgia rheumatica. Eine Vereinheitlichung der national stark variierenden Behandlungsstrategien wird damit angestrebt. Auch in diesem Kurs werden wieder die Kernpunkte der Leitlinie anhand zweier Kasuistiken herausgearbeitet. Dabei werden individuelle Behandlungsstrategien mit dem effektiven Einsatz und späteren Ausschleichen von Glukokortikoiden und die aktuelle Evidenzlage zu steroideinsparenden Therapieoptionen aufgezeigt.

                        In Kooperation mit:
                        Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin

                          Wissenschaftlicher Beirat der DGIM

                          Übersicht

                          06.04.2016 | Info-Text | Onlineartikel

                          Herzlich willkommen in der DGIM e.Akademie

                          Willkommen zum digitalen Fortbildungsprogramm für Internisten der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin. Steigen Sie ein und entdecken Sie die neue Art der digitalen Fortbildung.

                          06.04.2016 | Info-Text | Onlineartikel

                          Wie kann ich teilnehmen?

                          Alles über die Teilnahme an den Fortbildungen: Anmelden, Kurs auswählen, Fortbildung bearbeiten und CME-Punkte sammeln. Die Teilnahme ist für Mitglieder der DGIM kostenfrei.

                          27.05.2016 | Info-Text

                          Informationsangebot für Mitglieder der DGIM

                          Hier finden Sie weitere Informationen zur Kooperation der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin und SpringerMedizin.de.

                          Bildnachweise