Skip to main content
main-content

11.09.2018 | Short Commentary | Ausgabe 2/2019

The Journal of Obstetrics and Gynecology of India 2/2019

Early Onset Intrahepatic Cholestasis of Pregnancy: Is Progesterone Supplementation to be Blamed For?

Zeitschrift:
The Journal of Obstetrics and Gynecology of India > Ausgabe 2/2019
Autoren:
Vinaya Maiskar, Sushama Surve
Wichtige Hinweise
Dr. Vinaya Maiskar, Consultant OBGYN, Deenanath Mangeshkar Hospital and Research Centre, Pune; Dr. Sushama Surve, Lecturer OBGYN, Deenanath Mangeshkar Hospital and Research Centre, Pune.

Abstract

Progesterone supplementation is a routine practice after intrauterine insemination and IVF-ET procedures. Progesterone is indicated in patients of PCOS and cervical incompetence. It also helps in prevention of recurrent unexplained miscarriages. Effect of a high dose of progesterone supplementation in causing earlier onset of Intrahepatic cholestasis of pregnancy (ICP) merits further focussed investigation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Jetzt e.Med zum Sonderpreis bestellen!

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2019

The Journal of Obstetrics and Gynecology of India 2/2019 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Gynäkologie & Urologie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Gynäkologie und Geburtshilfe

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Gynäkologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise