Skip to main content
main-content

08.05.2020 | Schwerpunkt

Echokardiographische Beurteilung der myokardialen Funktion unter His-Bündel- und rechtsventrikulärer Schrittmacherstimulation

Zeitschrift:
Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie
Autoren:
W. Fehske, C. W. Israel, S. Winter, P. Ghorbany, D. Q. Nguyen, Prof. Dr. med. J.-U. Voigt

Zusammenfassung

Einleitung

Die His-Bündel-Stimulation (HBS) verspricht im Vergleich zur konventionellen rechtsventrikulären Stimulation (RVS) eine synchronere Aktivierung des linksventrikulären (LV) Myokards bei Schrittmachertherapie. Es wurde untersucht, inwieweit dieser Effekt mittels zeitgemäßer echokardiographischer Funktionsbildgebung objektivierbar ist.

Methoden

Jeweils 15 Patienten mit RVS (6 weiblich, mittleres Alter: 76,6 ± 4,1 Jahre) und HBS (6 weiblich, mittleres Alter: 74,6 ± 3,7 Jahre) wurden mit und ohne Schrittmacherstimulation echokardiographisch untersucht. Neben der Messung von LV enddiastolischem Volumen (EDV), Ejektionsfraktion (EF) und globalem Strain (GLS) wurden auch die globale und regionale Arbeit des Myokards und die LV-Effizienz mittels nichtinvasiv erzeugter Druck-Strain-Schleifen ausgewertet.

Ergebnisse

Bei allen HBS-Patienten konnten bei der Schrittmacheroptimierung unmittelbar funktionelle Veränderungen festgestellt werden. Unter Schrittmacherstimulation kam es bei gleichbleibendem EDV in der RVS-Gruppe zu einem höheren Abfall der Ejektionsfraktion als bei der HBS-Gruppe (−7 vs. −3 %). Der Index für die geleistete globale Arbeit und die Effizienz der LV-Funktion fielen in der RVS-Gruppe signifikant ab (−621 mm Hg% und −10,3 %), was in der HBS-Gruppe nicht in dem Maße der Fall war (−45 mm Hg% und −2,9 %).

Schlussfolgerung

Änderungen der regionalen und globalen Myokardfunktion können echokardiographisch gut erfasst werden. Die HBS zeigt im Vergleich zur RVS funktionelle Vorteile.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel
  1. Ich möchte die nächsten 2 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Herzschrittmachertherapie + Elektrophysiologie 4x pro Jahr für insgesamt 226 € im Inland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 23 €) bzw. 236 € im Ausland (Abonnementpreis 203 € plus Versandkosten 33 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 18,83 € im Inland bzw. 19,67 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 2. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com
     

  2. Sie können e.Med Innere Medizin 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Kardiologie

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Kardiologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise