Skip to main content
main-content

01.10.2013 | Original Article | Ausgabe 10/2013

Pediatric Nephrology 10/2013

Eculizumab and recurrent C3 glomerulonephritis

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 10/2013
Autoren:
Sevgi Gurkan, Billie Fyfe, Lynne Weiss, Xue Xiao, Yuzhou Zhang, Richard J. Smith

Abstract

Background

Hyperactivity of the alternative complement pathway is the principle defect in C3 glomerulopathies (C3G). Eculizumab, a monoclonal antibody that binds C5 to prevent formation of the membrane attack complex, has been shown to be beneficial in some patients with this disease.

Methods

In this open-label, proof-of-concept efficacy-and-safety study, a patient with the initial diagnosis of dense deposit disease (DDD) and allograft recurrence of C3 glomerulonephritis (C3GN) was treated with eculizumab every other week for 1 year. The patient had pathological evidence of C3GN and proteinuria >1 g/day at enrollment. He underwent graft biopsy before enrollment and repeat biopsy at 6 and 12 months.

Results

Although no mutations were identified in complement genes, functional studies were positive for C3 nephritic factors and elevated levels of soluble membrane attack complex (sMAC). On therapy, sMAC levels normalized and although proteinuria initially decreased, it increased reaching pre-treatment levels at 12 months. Although serum creatinine remained stable, repeat allograft biopsies showed progression of disease.

Conclusions

Clinical and histopathologic data suggest a partial response to eculizumab in this patient. While eculizumab blocked activation of the terminal complement cascade, persistent dysregulation of the alternative pathway remained, indicating eculizumab alone cannot control disease in this patient. Additional research is required to identify effective anticomplement therapy for this group of C3G patients.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2013

Pediatric Nephrology 10/2013 Zur Ausgabe
  1. Sie können e.Med Pädiatrie 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Pädiatrie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise