Skip to main content
main-content

01.12.2014 | Brief Report | Ausgabe 12/2014

Pediatric Nephrology 12/2014

Eculizumab in neonatal hemolytic uremic syndrome with homozygous factor H deficiency

Zeitschrift:
Pediatric Nephrology > Ausgabe 12/2014
Autoren:
Katell Michaux, Justine Bacchetta, Etienne Javouhey, Pierre Cochat, Véronique Frémaux-Bacchi, Anne-Laure Sellier-Leclerc

Abstract

Background

Neonatal atypical hemolytic uremic syndrome (aHUS) is a rare but severe disease that is mainly due to methylmalonic aciduria or genetic complement abnormalities. Traditional management of aHUS includes plasma infusion/exchange, but in small or unstable infants, plasma exchange can be challenging because of high extracorporeal volume and difficulty to obtain an adequate venous access. The C5 complement blocker eculizumab has become a cornerstone of first-line management of aHUS due to complement deregulation in older patients. However, little data are available on its use in neonatal aHUS.

Case-diagnosis/treatment

We report on an 11-day-old neonate with severe aHUS (myocardial impairment, respiratory failure, acute kidney disease requiring hemodiafiltration) due to homozygous factor-H deficiency. She received early treatment with eculizumab as first-line therapy and completely recovered within 5 days. A second dose of eculizumab was administered 7 days after the first infusion, followed by a dose every 2 weeks for 2 months and then every 3 weeks, at the same dosage (300 mg). With more than 24 months of follow-up, renal function remains normal.

Conclusions

We report on the long-term efficacy and safety of eculizumab as first-line therapy in neonatal aHUS. However its use still requires optimization in terms of indications and administration (frequency, dosage).

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2014

Pediatric Nephrology 12/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet Pädiatrie

Meistgelesene Bücher aus dem Fachgebiet

2014 | Buch

Pädiatrische Notfall- und Intensivmedizin

Wenn es um pädiatrische Notfälle auf Station oder um schwerst kranke Kinder auf der Intensivstation geht, ist dieses Buch ein verlässlicher Begleiter. Übersichtlich nach Organen eingeteilt, enthält das Kitteltaschenbuch sämtliche essenziellen Themen der Kinderintensivmedizin, von kardiozirkulatorischen bis infektiologischen Erkrankungen.

Autor:
Prof. Dr. Thomas Nicolai

2015 | Buch

Häufige Hautkrankheiten im Kindesalter

Klinik - Diagnose - Therapie

Das Buch bietet für die 30 häufigsten Hauterkrankungen bei Kindern einen Diagnose- und Behandlungsfahrplan: Für jede Erkrankung gibt es präzise Texte, zahlreiche typische klinische Farbfotos sowie Tabellen zu Differentialdiagnosen und zum therapeutischen Prozedere. Für alle Ärzte, die Kinder mit Hauterkrankungen behandeln! 

Herausgeber:
Dietrich Abeck, Hansjörg Cremer