Skip to main content
main-content

27.06.2017 | Originalien | Ausgabe 9/2017

Der Anaesthesist 9/2017

Effect of low tidal volume with PEEP on respiratory function in infants undergoing one-lung ventilation

Zeitschrift:
Der Anaesthesist > Ausgabe 9/2017
Autoren:
Jing Liu, Xinfang Liao, Yongle Li, Hui Luo, Weijian Huang, Lingli Peng, Qin Fang, Zurong Hu
Wichtige Hinweise
Jing Liu and Xinfang Liao contributed equally to this study and share first authorship.

Abstract

Background

An increasing number of studies have shown that low tidal volume (TV) with positive end-expiratory pressure (PEEP) offers lung protection during one-lung ventilation (OLV). Considering the unique physiological characteristics of infants, we aimed to determine the feasibility and effect of low TV with PEEP in infants undergoing OLV during thoracoscopy.

Patients and methods

We randomized 60 infants to a conventional group (group I: TV, 8–10 ml/kg; RR, 23–45 bpm; PEEP, 0 cmH2O) or a low TV with PEEP group (group II: TV, 5–7 ml/kg; RR, 23–45 bpm; PEEP, 4–6 cmH2O). Arterial blood gas analyses were performed at four time points: 5 min of two-lung ventilation (TLV, T0), and 20 min, 40 min, and 60 min of OLV (T1, T2, T3); hemodynamic parameters (heart rate, mean blood pressure), temperature, as well as gas exchange (SpO2 and PETCO2) and ventilation parameters (FiO2, PEEP, Pmax) were recorded simultaneously. Lung compliance and shunt were also calculated.

Result

No significant difference was found between both groups at T0. Compared with T0, PETCO2, Pmax, PaCO2, lactic acid, and intrapulmonary shunt volume (Qs/Qt) were increased while PaO2 and respiratory system compliance (Cdyx) were decreased noticeably in both groups at T1, T2, and T3. At T1, T2, and T3, Pmax and Qs/Qt were much lower while PETCO2, PaCO2, and Cdyx were higher in group II than in group I. There was no significant difference in lactic acid and PaO2 measurements between the two groups at T1, T2, and T3.

Conclusion

Low TV with PEEP could be an effective intraoperative ventilation strategy for infants undergoing OLV during video-assisted thoracoscopic surgery and may reduce the risk of lung injury. However, this strategy, as well as the influence of intraoperative hypercapnia on infants, needs further investigation.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag als Mediziner

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 9/2017

Der Anaesthesist 9/2017 Zur Ausgabe
  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Wenn mir die Zeitschrift gefällt, beziehe ich nach Erhalt der Probeausgaben Der Anaesthesist 12x pro Jahr für insgesamt 418,00 € im Inland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 35,00 €) bzw. 454,00 € im Ausland (Abonnementpreis 383,00 € plus Versandkosten 71,00 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 34,83 € im Inland bzw. 37,83 € im Ausland.

    Sollte ich von dieser Zeitschrift nicht überzeugt sein, informiere ich den Leserservice bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des 3. Probeheftes.

    Alle genannten Preise verstehen sich inklusive dt. gesetzl. MwSt. In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Das Abonnement verlängert sich automatisch jährlich um jeweils ein weiteres Jahr, wenn es nicht bis spätestens 30 Tage vor Ablauf der Vertragslaufzeit gekündigt wird. Die Kündigung muss in Textform an den Leserservice erfolgen. Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht.
     

    Leserservice
    Springer Nature Customer Service Center
    Tiergartenstr. 15
    69121 Heidelberg
    Tel. 06221 345-4303/Fax: 06221 345-4229
    E-Mail: leserservice@springernature.com

  2. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  3. Sie können e.Med AINS 14 Tage kostenlos testen (keine Print-Zeitschrift enthalten). Der Test läuft automatisch und formlos aus. Es kann nur einmal getestet werden.

Neu im Fachgebiet AINS

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update AINS und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise