Skip to main content
main-content

28.11.2016 | Original Article | Ausgabe 2/2017

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 2/2017

Effects of two different removable functional appliances on depth of the posterior airway space

A retrospective cephalometric study

Zeitschrift:
Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie > Ausgabe 2/2017
Autoren:
Jan Hourfar, Gero Stefan Michael Kinzinger, Luisa Katharina Meißner, Jörg Alexander Lisson
Wichtige Hinweise
Prof. Dr. Jörg A. Lisson.

Abstract

Objectives

Aim of the study was the comparison of treatment effects upon pharyngeal depth in patients treated with either (1) S-II-appliance or (2) Activator.

Methods

Pre- and posttreatment lateral cephalograms of 73 patients were analyzed using a customized set of measurements. According to predefined criteria, patients were either treated with S-II-appliance or Activator. Pharyngeal depth was assessed from cranial to caudal at six levels (P1 to P6). Paired t tests were used for intragroup and t tests for independent samples for intergroup comparisons. Results were considered statistically significant at p ≤ 0.05.

Results

37 (22 female, 15 male) patients were treated with the S-II-appliance (mean pretreatment age 11.1 ± 1.07 years), and 36 (20 female, 16 male) patients with an Activator (mean pretreatment age 11.3 ± 1.12 years). Mean treatment time was 14 months for the S-II-appliance and 12 months for the Activator. Most measurements at the different levels showed an average increase ranging from approximately 0.5 mm to almost 2 mm. Changes were more pronounced in S-II patients. In contrast to intergroup comparisons, some intragroup comparisons revealed statistically significant differences at levels P5 (p = 0.0062) and P6 (p = 0.0155) in S-II patients and at P1-level (p = 0.0197) in Activator patients.

Conclusions

Both appliances similarly led to an increase of the pharyngeal depth. The sites of statistically significant changes differed.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Jetzt abonnieren und bis 25. Juni einen 50 € Amazon-Gutschein sichern.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Journal of Orofacial Orthopedics / Fortschritte der Kieferorthopädie 2/2017Zur Ausgabe

Original Article

Nonsyndromic oligodontia

  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 14 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.

  2. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 366,- € im Inland (Abonnementpreis 339,- € plus Versandkosten 27,- €) bzw. 385,- € im Ausland (Abonnementpreis 339,- € plus Versandkosten 46,- €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 30,50 € im Inland bzw. 32,08 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.


    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Zahnmedizin

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Zahnmedizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise