Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

25.07.2017 | originalarbeit | Ausgabe 5/2017

Spektrum der Augenheilkunde 5/2017

Effektivität und Frequenz der intravitrealen Injektionstherapie bei neovaskulärer altersabhängiger Makuladegeneration im Krankenhaus Hietzing im internationalen Vergleich

Zeitschrift:
Spektrum der Augenheilkunde > Ausgabe 5/2017
Autoren:
Priv. Doz. Dr. Christopher Schütze, Dr. Nikolaus Wienerrhoither, Dr. Birgit Weingessel, MSc, MBA Primª. Univ. Prof. Dr. Pia Veronika Vécsei-Marlovits

Zusammenfassung

Grundlagen

Evaluierung der Effektivität und Frequenz der intravitrealen Injektionstherapie bei neovaskulärer altersabhängiger Makuladegeneration (AMD) im Krankenhaus Hietzing im internationalen Vergleich.

Methodik

Retrospektive Datenanalyse des funktionellen Verlaufs und der Frequenz intravitreal verabreichter Therapie mit anti-vaskulärem endothelialem Wachstumsfaktor (anti-VEGF) bei 57 Patient/innen mit feuchter AMD im Krankenhaus Hietzing, über 24 Monate.

Ergebnisse

Der mittlere best-korrigierte Visus (BCV) aller Patient/innen betrug vor Therapie im Mittel 0,34 Snellen (SD = 0,2), nach 12 bzw. 24 Monaten 0,45 Snellen (SD = 0,23), bzw. 0,43 Snellen (SD = 0,22; p = 0,15). Die mittlere Anzahl verabreichter intravitrealer anti-VEGF Injektionen betrug 6,80 (SD = 2,31) bzw. 4,21 (SD = 2,80) nach 12 bzw. 24 Monaten.
Die Korrelation zwischen der Gesamtzahl intravitreal applizierter Injektionen und erreichtem Visus wies einen stärkeren Zusammenhang nach 12 Monaten der Behandlung, im Vergleich zu einer schwächeren Korrelation nach 24 Monaten auf (Spearman Korrelationskoeffizient; r = 0,03, p = 0,88 vs. R = 0,46, p < 0,01; κ = 0,04 [Standard Error: 0,03] vs. 0,11 [Standard Error: 0,06]).
Die Visusergebnisse und Wiederbehandlungsfrequenz korrelieren mit internationalen Referenzangaben.

Schlussfolgerungen

Patient/innen mit neovaskulärer AMD, die im Krankenhaus Hietzing mit anti-VEGF Medikamenten behandelt werden, zeigen nach 2 Jahren Therapie einen Trend einer funktionellen Verbesserung. Die Injektionsfrequenz korreliert positiv mit dem Visusanstieg. Effektivität und Frequenz der anti-VEGF Therapie der neovaskulären AMD im Krankenhaus Hietzing liegen im internationalen Vergleich.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Premium-Inhalten der Fachzeitschriften, inklusive eines Print-Abos.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

Spektrum der Augenheilkunde 5/2017Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde

11.10.2017 | CME | Ausgabe 11/2017

Saisonale allergische Konjunktivitis

06.10.2017 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 11/2017

Stellungnahme des BVA und der DOG zu physikalischen Therapieformen des trockenen Auges

Stand Juli 2017

06.10.2017 | Video plus | Ausgabe 11/2017

Aphake Artisan/Verisyse-Intraokularlinsen als retropupillare Implantate

Videobeitrag

04.10.2017 | Leitlinien, Stellungnahmen und Empfehlungen | Ausgabe 11/2017

Stellungnahme des BVA, der DOG und der RG zur Lasertherapie von Drusen bei altersabhängiger Makuladegeneration (AMD)

Stand August 2017