Skip to main content
Erschienen in: Im Fokus Onkologie 5/2022

24.10.2022 | Praxis konkret

Ein Viertel der Ärzte denkt über einen Berufswechsel nach

Ergebnisse des MB-Monitors decken fatale Arbeitssituation auf

verfasst von: Benjamin Lassiwe

Erschienen in: Im Fokus Onkologie | Ausgabe 5/2022

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Häufige und teilweise nicht vergütete Überstunden, ausufernde Bürokratie, schlechte IT-Ausstattung: Viele angestellte Ärztinnen und Ärzte beklagen bei einer Befragung des Marburger Bundes eine fatale Arbeitssituation. Wegen der hohen Belastung denkt jede vierte befragte Person daran, den Beruf aufzugeben. …
Metadaten
Titel
Ein Viertel der Ärzte denkt über einen Berufswechsel nach
Ergebnisse des MB-Monitors decken fatale Arbeitssituation auf
verfasst von
Benjamin Lassiwe
Publikationsdatum
24.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Im Fokus Onkologie / Ausgabe 5/2022
Print ISSN: 1435-7402
Elektronische ISSN: 2192-5674
DOI
https://doi.org/10.1007/s15015-022-2943-y

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2022

Im Fokus Onkologie 5/2022 Zur Ausgabe

CAR-T-Zell-Therapie bei jungen Leukämiekranken hat sich weiterentwickelt

18.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Seit der Zulassung von Tisagenlecleucel für pädiatrische und adoleszente Patientinnen und Patienten mit rezidivierter oder refraktärer B-Zell akuter lymphatischer Leukämie haben sich die Einsatzroutinen in der Praxis verändert. Kritisch hinterfragt wird nun der Nutzen der anschließenden Stammzelltherapie.

Kuratives Potenzial von CAR-T-Zellen bei r/r LBCL untermauert

15.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Auch nach längerem Follow-up sind CAR-T-Zellen weiter wirksam. Das zeigt eine Studie mit Lisocabtagen-Maraleucel als Zweitlinientherapie bei Personen mit primär refraktärem oder früh rezidiviertem großzelligem B-Zell-Lymphom (r/r LBCL). Sie wurden bei der ASCO-Tagung vorgestellt.

"Limited stage" SCLC: Konsolidierung schenkt Lebensjahre

14.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Standardtherapie bei einem inoperablen kleinzelligen Lungenkarzinom im Stadium I-III (LS-SCLC) ist die Radiochemotherapie. Eine anschließende Konsolidierung mit Durvalumab kann das mediane Überleben um fast zwei Jahre verlängern.

Fortgeschrittenes Ovarial-Ca.: Unverdächtige Lymphknoten entfernen?

13.06.2024 ASCO 2024 Kongressbericht

Beim fortgeschrittenen Ovarialkarzinom und klinisch verdächtigen Lymphknoten in der Debulking-Op. ist die abdominale retroperitoneale Lymphadenektomie (RPL) Standard. Ohne verdächtige Lymphknoten ist der Nutzen fraglich.

Update Onkologie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.