Skip to main content
main-content

03.05.2017 | Praxis konkret | Ausgabe 5/2017

Voraussetzungen für die Videosprechstunde
DNP - Der Neurologe & Psychiater 5/2017

Einfach mal skypen ist nicht erlaubt

Zeitschrift:
DNP - Der Neurologe & Psychiater > Ausgabe 5/2017
Autor:
Rebekka Höhl
Seit April können Ärzte Videosprechstunden als EBM-Leistung über ihre KV abrechnen. Allerdings nur, wenn die Kommunikationsdienste, die sie hierfür nutzen, strenge technische Voraussetzungen erfüllen. Und genau das hat noch einen Haken: Noch gibt es auf dem Markt nur eine überschaubare Zahl von Videodiensten, die das leisten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2017

DNP - Der Neurologe & Psychiater 5/2017 Zur Ausgabe

Industrieforum

Tolcapon generisch

Neu in den Fachgebieten Neurologie und Psychiatrie