Skip to main content
main-content

07.09.2018 | Video plus | Ausgabe 11/2018

Der Ophthalmologe 11/2018

Einseitige kombinierte Augenmuskeloperation zur Korrektur der Esotropie

Videobeitrag zur Rücklagerung des M. rectus medialis und Faltung des M. rectus lateralis

Zeitschrift:
Der Ophthalmologe > Ausgabe 11/2018
Autoren:
Dr. med. Y. Wenner, C. Kuhli-Hattenbach, T. Kohnen
Wichtige Hinweise

Video online

Die Online-Version dieses Beitrags (https://​doi.​org/​10.​1007/​s00347-018-0784-z) enthält zwei Videos zur Operationstechnik der Rücklagerung des M. rectus medialis und der Faltung des M. rectus lateralis. Beitrag und Videos stehen Ihnen im elektronischen Volltextarchiv auf SpringerMedizin.de unter http://​www.​springermedizin.​de/​der-ophthalmologe zur Verfügung.

Zusammenfassung

Operationsziel

Das Ziel der Augenmuskeloperation bei Esotropie ist die Orthotropie oder Mikrostrabismus convergens, um die binokulare Zusammenarbeit, ein größeres Gesichtsfeld sowie eine kosmetische Verbesserung und die damit häufig verbundene Verbesserung des Selbstwertgefühls zu ermöglichen. Die einseitige kombinierte Augenmuskeloperation mit Rücklagerung des M. rectus medialis und Faltung des M. rectus lateralis ist eine weit verbreitete Technik.

Indikationen

Indikationen sind Esotropie unterschiedlicher Genese und dekompensierende Esophorie über 15 Prismendioptrien.

Kontraindikationen

Absolute Kontraindikationen sind die unzureichende optische Korrektur einer Hyperopie und Abduzensparese, deren Spontanregeneration noch nicht abgeschlossen ist. Relative Kontraindikation bei Kindern ist die unbehandelte Amblyopie.

Operationstechnik

Die Operationstechnik beinhaltet die unilaterale Rücklagerung des M. rectus medialis und Faltung des M. rectus lateralis. Anhand von zwei Operationsvideos, welche online zur Verfügung stehen, wird die Operationstechnik detailliert dargestellt.

Weiterbehandlung

Antibiotikahaltige Augentropfen und ggf. Tränenersatzmittel werden für mindestens eine Woche appliziert. In der frühen postoperativen Phase muss auf Anzeichen einer Infektion, Bindehautdehiszenz und Hornhautdelle geachtet werden. Vier Monate nach dem Eingriff werden die Patienten im Hinblick auf den Langzeiteffekt untersucht.

Evidenz

Laut bereits durchgeführter kontrollierter randomisierter Studie fand sich kein Unterschied zwischen einer kombinierten einseitigen Augenmuskeloperation und einer beidseitigen Rücklagerung des M. rectus medialis. Die Effekte der Faltung sind dieselben wie die einer Resektion bei Vorteilen einer Reversibilität in den ersten Tagen und einer geringeren intraoperativen Blutungsneigung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
e.Med Interdisziplinär

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de. Zusätzlich können Sie eine Zeitschrift Ihrer Wahl in gedruckter Form beziehen – ohne Aufpreis.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Zusatzmaterial
Video 1: Rücklagerung des M. rectus medialis; Copyright: Dr. Y. Wenner, Frankfurt a.M.
Video 2: Faltung des M. rectus lateralis, Copyright: Dr. Y. Wenner, Frankfurt a.M.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2018

Der Ophthalmologe 11/2018 Zur Ausgabe

Leitthema

Kantenfilter

  1. Ich möchte die nächsten 3 Hefte kostenlos testen.

    Sollte ich von der Zeitschrift nicht überzeugt sein, teile ich Ihnen dies bis spätestens 14 Tage nach Erhalt des dritten Heftes mit.
    Wenn ich die Zeitschrift weiterlesen möchte, brauche ich nichts zu tun und bekomme dann das Jahresabonnement dieser Zeitschrift zum Gesamtpreis von 424€ im Inland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 34 €) bzw. 465 € im Ausland (Abonnementpreis 390 € plus Versandkosten 75 €).
    Dies entspricht einem Gesamtmonatspreis von 35,33 € im Inland bzw. 38,75 € im Ausland.

    Die Abrechnung erfolgt einmal jährlich zu Beginn des Bezugszeitraumes per Rechnung.
    Alle genannten Preise verstehen sich inklusiver deutscher gesetzlicher Mehrwertsteuer.
    In EU-Ländern gilt die jeweilige gesetzliche Mehrwertsteuer. Dadurch kann es ggf. zu Preisabweichungen bei Bestellungen aus dem Ausland kommen.

    Die Mindestlaufzeit dieses Abonnements beträgt ein Jahr. Wenn das Jahresabonnement nicht bis spätestens 30 Tage vor Ende des Bezugszeitraumes gekündigt wird, verlängert es sich automatisch jeweils um ein weiteres Jahr.

    Es gilt das gesetzliche Mängelhaftungsrecht. 

Neu im Fachgebiet Augenheilkunde