Skip to main content
main-content

22.05.2013 | Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 5/2013

Uro-News 5/2013

Ejaculatio praecox — ein Update

State of the art

Zeitschrift:
Uro-News > Ausgabe 5/2013
Autoren:
PD Dr. med. Michael J. Mathers, Prof. Dr. med. Frank Sommer
Wichtige Hinweise

Erklärung zu Interessenkonflikten

Die Autoren erklären, dass sie sich bei der Erstellung des Beitrages von keinen wirtschaftlichen Interessen leiten ließen. PD Dr. Mathers legt folgenden potenziellen Interessenkonflikt offen: Referent und Consultant für Berlin-Chemie. Der Verlag erklärt, dass die inhaltliche Qualität des Beitrags von zwei unabhängigen Gutachtern geprüft wurde. Werbung in dieser Zeitschriftenausgabe hat keinen Bezug zur CME-Fortbildung. Der Verlag garantiert, dass die CME-Fortbildung sowie die CME-Fragen frei sind von werblichen Aussagen und keinerlei Produktempfehlungen enthalten. Dies gilt insbesondere für Präparate, die zur Therapie des dargestellten Krankheitsbildes geeignet sind.

Zusammenfassung

Ejaculatio praecox ist ein häufig beklagtes Problem in der Praxis, auch wenn es keine genauen Zahlen zur tatsächlichen Prävalenz gibt. Unbestritten ist der subjektive Charakter der Erkrankung: Jeder Betroffene beurteilt den persönlichen Leidensdruck unterschiedlich. Die Diagnose basiert zwangsläufig auf einer Selbsteinschätzung und erfordert eine sorgfältige Evaluation und gegebenenfalls Therapie.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2013

Uro-News 5/2013 Zur Ausgabe

Erratum

Erratum

Neu im Fachgebiet Urologie

Meistgelesene Bücher in der Urologie

2016 | Buch

Anogenitale Hautkrankheiten

Erkennen, Befunden, Behandeln

Hautkrankheiten im Bereich Genitale werden werden oft erstmals von einem Facharzt beobachtet, der sich mit anderen genitalen Beschwerden beschäftigt – der Urologe bei Männern oder der Gynäkologe bei Frauen. Dieses Buch schult den Blick für anogenitale Dermatosen und gibt Tipps zur Therapie.

Herausgeber:
Walter Krause, Isaak Effendy

2015 | Buch

Inkontinenz- und Deszensuschirurgie der Frau

Harninkontinenz ist eines der häufigsten Symptome in der Urologie und Gynäkologie. OP-Atlas, unverzichtbarer Ratgeber, kompaktes Nachschlagewerk in einem: Mithilfe dieses Buches werden Sie Spezialist in Sachen Inkontinenz- und Deszensuschirurgie.

Herausgeber:
Rainer Hofmann, Uwe Wagner

Mail Icon II Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Urologie und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Bildnachweise