Skip to main content

15.11.2018 | Ejakulationsstörungen | Sonderbericht | Online-Artikel | Recordati Pharma GmbH, Ulm

Ejaculatio praecox

Lidocain Prilocain-Spray als erste lokale Therapie zugelassen

Etwa jeder fünfte Mann leidet unter Ejaculatio praecox. Doch im Praxisalltag wird dieses Thema viel zu selten angesprochen. Von ärztlicher Seite dürfte ein Grund dafür die bisher eher limitierten Behandlungsoptionen sein. Seit kurzem steht mit einem Lidocain/Prilocain-Spray eine zugelassene und klinisch geprüfte lokale Therapie in dieser Indikation zur Verfügung. Das Spray ist einfach zu handhaben, rasch wirksam und gut verträglich. Die Zeit bis zur Ejakulation verlängert sich deutlich, was für mehr sexuelle Zufriedenheit beim Patienten und seiner Partnerin sorgt.

Weiterführende Themen