Skip to main content
main-content
Erschienen in: Der Kardiologe 6/2019

19.11.2019 | EKG | CME

Ionenkanalerkrankungen

verfasst von: A.-P. Ziakos, H. Greiß, Dr. N. Deubner

Erschienen in: Die Kardiologie | Ausgabe 6/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ionenkanalerkrankungen sind eine der interessantesten Entitäten in der Kardiologie. In keinem anderen Gebiet liegen so viele Erkenntnisse über direkte Zusammenhänge zwischen genetischer Ursache und klinischem Phänomen vor. Trotzdem besteht aufgrund der Vielzahl der möglichen Veränderungen eine große Unsicherheit bezüglich der Relevanz vieler EKG(Elektrokardiogramm)-Befunde und bezüglich des Vorgehens im Einzelfall. Die Diagnose gestaltet sich außerdem häufig schwierig, da sowohl Arrhythmien als auch Veränderungen im Ruhe-EKG nur transient auftreten. Aufgrund der möglichen dramatischen Folgen bis hin zum plötzlichen Herztod oder plötzlichen Kindstod als Erstmanifestation ist die Kardiologie hier ärztlich und wissenschaftlich mit großen Herausforderungen konfrontiert. Der vorliegende CME-Beitrag fasst deshalb die etablierten Syndrome zusammen und ermöglicht gleichzeitig ein besseres Verständnis für die klinischen Besonderheiten der Ionenkanalerkrankungen.
Zugang erhalten Sie mit:
e.Med Interdisziplinär

Für Ihren Erfolg in Klinik und Praxis - Die beste Hilfe in Ihrem Arbeitsalltag

Mit e.Med Interdisziplinär erhalten Sie Zugang zu allen CME-Fortbildungen und Fachzeitschriften auf SpringerMedizin.de.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Priori SG, Blomstrom-Lundqvist C, Mazzanti A, Blom N, Borggrefe M et al (2015) 2015 ESC Guidelines for the management of patients with ventricular arrhythmias and the prevention of sudden cardiac death: The Task Force for the Management of Patients with Ventricular Arrhythmias and the Prevention of Sudden Cardiac Death of the European Society of Cardiology (ESC). Endorsed by: Association for European Paediatric and Congenital Cardiology (AEPC). Eur Heart J 36(41):2793–2867. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehv316 CrossRefPubMed Priori SG, Blomstrom-Lundqvist C, Mazzanti A, Blom N, Borggrefe M et al (2015) 2015 ESC Guidelines for the management of patients with ventricular arrhythmias and the prevention of sudden cardiac death: The Task Force for the Management of Patients with Ventricular Arrhythmias and the Prevention of Sudden Cardiac Death of the European Society of Cardiology (ESC). Endorsed by: Association for European Paediatric and Congenital Cardiology (AEPC). Eur Heart J 36(41):2793–2867. https://​doi.​org/​10.​1093/​eurheartj/​ehv316 CrossRefPubMed
2.
Zurück zum Zitat Al-Khatib SM, Stevenson WG, Ackerman MJ, Bryant WJ, Callans DJ, Curtis AB et al (2018) 2017 AHA/ACC/HRS guideline for management of patients with ventricular arrhythmias and the prevention of sudden cardiac death: a report of the American College of Cardiology/American Heart Association Task Force on Clinical Practice Guidelines and the Heart Rhythm Society. J Am Coll Cardiol 72(14):e91–e220. https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​jacc.​2017.​10.​054 CrossRef Al-Khatib SM, Stevenson WG, Ackerman MJ, Bryant WJ, Callans DJ, Curtis AB et al (2018) 2017 AHA/ACC/HRS guideline for management of patients with ventricular arrhythmias and the prevention of sudden cardiac death: a report of the American College of Cardiology/American Heart Association Task Force on Clinical Practice Guidelines and the Heart Rhythm Society. J Am Coll Cardiol 72(14):e91–e220. https://​doi.​org/​10.​1016/​j.​jacc.​2017.​10.​054 CrossRef
3.
Zurück zum Zitat Thomas D, Christ T, Fabritz L, Goette A, Hammwohner M, Heijman J, Kockskamper J, Linz D, Odening KE, Schweizer PA, Wakili R, Voigt N (2019) German Cardiac Society Working Group on Cellular Electrophysiology state-of-the-art paper: impact of molecular mechanisms on clinical arrhythmia management. Clin Res Cardiol 108(6):577–599. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00392-018-1377-1 CrossRefPubMed Thomas D, Christ T, Fabritz L, Goette A, Hammwohner M, Heijman J, Kockskamper J, Linz D, Odening KE, Schweizer PA, Wakili R, Voigt N (2019) German Cardiac Society Working Group on Cellular Electrophysiology state-of-the-art paper: impact of molecular mechanisms on clinical arrhythmia management. Clin Res Cardiol 108(6):577–599. https://​doi.​org/​10.​1007/​s00392-018-1377-1 CrossRefPubMed
14.
Zurück zum Zitat Issa ZF, Zipes DP, Miller JM (2019) Clinical arrhythmology and electrophysiology. A companion to Braunwald’s heart disease, 3. Aufl. Elsevier, Philadelphia Issa ZF, Zipes DP, Miller JM (2019) Clinical arrhythmology and electrophysiology. A companion to Braunwald’s heart disease, 3. Aufl. Elsevier, Philadelphia
18.
Zurück zum Zitat Woosley RL, Schwartz PJ (2020) Drug-induced long QT syndrome and torsades de pointes. In: El-Sherif N (Hrsg) Cardiac repolarization: basic science and clinical management. Springer, Cham Woosley RL, Schwartz PJ (2020) Drug-induced long QT syndrome and torsades de pointes. In: El-Sherif N (Hrsg) Cardiac repolarization: basic science and clinical management. Springer, Cham
Metadaten
Titel
Ionenkanalerkrankungen
verfasst von
A.-P. Ziakos
H. Greiß
Dr. N. Deubner
Publikationsdatum
19.11.2019
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Die Kardiologie / Ausgabe 6/2019
Print ISSN: 2731-7129
Elektronische ISSN: 2731-7137
DOI
https://doi.org/10.1007/s12181-019-00357-0

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2019

Der Kardiologe 6/2019 Zur Ausgabe

Neu im Fachgebiet Innere Medizin

18.05.2022 | DGIM 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

COPD: Wer braucht ICS?

17.05.2022 | DGIM 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Chronische Wunden: Maskierte pAVK nicht übersehen!

16.05.2022 | DGIM 2022 | Kongressbericht | Nachrichten

Akute Pankreatitis: Entscheidend ist die Prognose

Newsletter

Bestellen Sie unseren kostenlosen Newsletter Update Innere Medizin und bleiben Sie gut informiert – ganz bequem per eMail.

Der einfache Weg sich fortzubilden: Fallbeispiele zur Gastroenterologie

Praxisnahe medizinische Fortbildung durch alltägliche bis außergewöhnliche klinische Fallbeispiele