Skip to main content
Erschienen in: Operative Orthopädie und Traumatologie 5/2011

01.12.2011 | Operative Techniken

Elastisch stabile intramedulläre Nagelung nach Korrekturosteotomie von symptomatisch fehlverheilten Klavikulafrakturen

verfasst von: Dr. V. Smekal, R. Attal, C. Dallapozza, D. Krappinger

Erschienen in: Operative Orthopädie und Traumatologie | Ausgabe 5/2011

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Operationsziel

Wiederherstellung der Form und Länge der fehlverheilten Klavikula zur Linderung der Symptome und zur Verbesserung des funktionellen und ästhetischen Ergebnisses.

Indikationen

Symptomatische fehlverheilte Klavikulafraktur mit Schmerzen über der fehlverheilten Klavikula, Schwäche und rascher Ermüdung der Muskulatur des betroffenen Schultergürtels, Einschränkungen der Überkopfmobilität, Taubheitsgefühl und Schmerzen vor allem bei Überkopfaktivitäten durch eine Irritation des Gefäß-Nerven-Bündels (Thoracic-Outlet-Syndrom), Unzufriedenheit mit der Ästhetik des betroffenen Schultergürtels.

Kontraindikationen

Atrophe Pseudoarthrose. Osteoporose. Asymptomatische Fehlverheilung.

Operationstechnik

5 cm lange Hautinzision über der prominenten Fehlverheilung. Osteotomie der Fehlverheilung mit einer oszillierenden Säge und Aufbohren beider Osteotomieenden unter Bildwandlerkontrolle mit einem 2,7-mm-Bohrer. Hautinzision und Eröffnung der ventralen Kortikalis über dem sternalen Klavikulaende. Einführen eines 2,5 mm dicken Titannagels. Unter rotierenden Bewegungen Vortreiben des Titannagels bis zur Osteotomie. Überführen des Nagels in das distale Fragment. Möglichst plane Rückkürzung des proximalen Nagelendes. Wundverschluss.

Weiterbehandlung

Keine Ruhigstellung. Schmerzorientierte aktive Bewegungsübungen. Belastung ab gesicherter knöcherner Heilung.

Ergebnisse

Bei 5 Patienten mit symptomatischer Fehlverheilung (3 Männer, 2 Frauen) wurde eine Korrekturosteotomie der fehlverheilten Klavikula und eine intramedulläre Osteosynthese mit einem elastischen Titannagel (elastisch stabile intramedulläre Nagelung, ESIN) durchgeführt. Das Durchschnittsalter betrug 34 Jahre (23–44 Jahre). Nach 6 Monaten waren alle Osteotomien verheilt (durchschnittlich nach 4,4 Monaten), und die Implantate konnten entfernt werden. Es traten keine Komplikationen auf. Der DASH-Score und der Constant-Score waren nach 12 Monaten signifikant besser als vor der Operation. Die Patienten waren mit dem ästhetischen und funktionellen Ergebnis signifikant zufriedener.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Andersen K et al (1987) Treatment of clavicular fractures. Figure-of eight bandage versus a simple sling. Acta Orthop Scand 58:71–74PubMedCrossRef Andersen K et al (1987) Treatment of clavicular fractures. Figure-of eight bandage versus a simple sling. Acta Orthop Scand 58:71–74PubMedCrossRef
2.
Zurück zum Zitat Anonymous (2007) Nonoperative treatment compared with plate fixation of displaced midshaft clavicular fractures. A multicenter, randomized clinical trial. J Bone Joint Surg Am 89:1–10 Anonymous (2007) Nonoperative treatment compared with plate fixation of displaced midshaft clavicular fractures. A multicenter, randomized clinical trial. J Bone Joint Surg Am 89:1–10
3.
Zurück zum Zitat Barbier O et al (1997) Injury to the brachial plexus by a fragment of bone after fracture of the clavicle. J Bone Joint Surg Br 79:534–536PubMedCrossRef Barbier O et al (1997) Injury to the brachial plexus by a fragment of bone after fracture of the clavicle. J Bone Joint Surg Br 79:534–536PubMedCrossRef
4.
Zurück zum Zitat Bosch U et al (1998) Extension osteotomy in malunited clavicular fractures. J Shoulder Elbow Surg 7:402–405PubMedCrossRef Bosch U et al (1998) Extension osteotomy in malunited clavicular fractures. J Shoulder Elbow Surg 7:402–405PubMedCrossRef
5.
Zurück zum Zitat Bostman O et al (1997) Complications of plate fixation in fresh displaced midclavicular fractures. J Trauma 43:778–783PubMedCrossRef Bostman O et al (1997) Complications of plate fixation in fresh displaced midclavicular fractures. J Trauma 43:778–783PubMedCrossRef
7.
Zurück zum Zitat Fujita K et al (2001) Late thoracic outlet syndrome secondary to malunion of the fractured clavicle: Case report and review of the literature. J Trauma 50:332–335PubMedCrossRef Fujita K et al (2001) Late thoracic outlet syndrome secondary to malunion of the fractured clavicle: Case report and review of the literature. J Trauma 50:332–335PubMedCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Hill JM et al (1997) Closed treatment of displaced middle-third fractures of the clavicle gives poor results. J Bone Joint Surg Br 79:537–539PubMedCrossRef Hill JM et al (1997) Closed treatment of displaced middle-third fractures of the clavicle gives poor results. J Bone Joint Surg Br 79:537–539PubMedCrossRef
9.
Zurück zum Zitat Hillen RJ, Eygendaal D (2007) Corrective osteotomy after malunion of mid shaft fractures of the clavicle. Strategies Trauma Limb Reconstr 2:59–61PubMedCrossRef Hillen RJ, Eygendaal D (2007) Corrective osteotomy after malunion of mid shaft fractures of the clavicle. Strategies Trauma Limb Reconstr 2:59–61PubMedCrossRef
10.
Zurück zum Zitat Jeray KJ (2007) Acute midshaft clavicular fracture. J Am Acad Orthop Surg 15:239–248PubMed Jeray KJ (2007) Acute midshaft clavicular fracture. J Am Acad Orthop Surg 15:239–248PubMed
11.
Zurück zum Zitat Jubel A et al (2002) Minimal invasive biological osteosynthesis of the clavicle with a titanium nail. Kongressbd Dtsch Ges Chir Kongr 119:485–490PubMed Jubel A et al (2002) Minimal invasive biological osteosynthesis of the clavicle with a titanium nail. Kongressbd Dtsch Ges Chir Kongr 119:485–490PubMed
12.
Zurück zum Zitat Metaizeau J-P (1988) Osteosynthese chez l’enfant.Sauramps Medical, Montpellier Metaizeau J-P (1988) Osteosynthese chez l’enfant.Sauramps Medical, Montpellier
13.
Zurück zum Zitat Mckee MD et al (2003) Midshaft malunions of the clavicle. J Bone Joint Surg Am 85A:790–797 Mckee MD et al (2003) Midshaft malunions of the clavicle. J Bone Joint Surg Am 85A:790–797
14.
Zurück zum Zitat Mckee MD et.al (2004) Midshaft malunions of the clavicle. Surgical technique. J Bone Joint Surg Am 86-A(Suppl 1):37–43 Mckee MD et.al (2004) Midshaft malunions of the clavicle. Surgical technique. J Bone Joint Surg Am 86-A(Suppl 1):37–43
15.
16.
Zurück zum Zitat Nordqvist A et al (1998) Mid-clavicle fractures in adults: end result study after conservative treatment. J Orthop Trauma 12:572–576PubMedCrossRef Nordqvist A et al (1998) Mid-clavicle fractures in adults: end result study after conservative treatment. J Orthop Trauma 12:572–576PubMedCrossRef
17.
Zurück zum Zitat Petracic B (1983) Efficiency of a rucksack bandage in the treatment of clavicle fractures. Unfallchirurg 9:41–43 Petracic B (1983) Efficiency of a rucksack bandage in the treatment of clavicle fractures. Unfallchirurg 9:41–43
18.
Zurück zum Zitat Poigenfurst J et al (1992) Plating of fresh clavicular fractures: results of 122 operations. Injury 23:237–241PubMedCrossRef Poigenfurst J et al (1992) Plating of fresh clavicular fractures: results of 122 operations. Injury 23:237–241PubMedCrossRef
19.
Zurück zum Zitat Rosenberg N et al (2007) Functional outcome of surgical treatment of symptomatic nonunion and malunion of midshaft clavicle fractures. J Shoulder Elbow Surg 16:510–513PubMedCrossRef Rosenberg N et al (2007) Functional outcome of surgical treatment of symptomatic nonunion and malunion of midshaft clavicle fractures. J Shoulder Elbow Surg 16:510–513PubMedCrossRef
20.
Zurück zum Zitat Rowe CR (1968) An atlas of anatomy and treatment of midclavicular fractures. Clin Orthop Relat Res 58:29–42PubMedCrossRef Rowe CR (1968) An atlas of anatomy and treatment of midclavicular fractures. Clin Orthop Relat Res 58:29–42PubMedCrossRef
21.
Zurück zum Zitat Rehm K et al (2004) Intramedullary nailing of midclavicular fractures with an Elastic Titaneum Nail. Oper Orthop Traumatol 16:365–379CrossRef Rehm K et al (2004) Intramedullary nailing of midclavicular fractures with an Elastic Titaneum Nail. Oper Orthop Traumatol 16:365–379CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Smekal V et al (2008) Elastic Length determination in midshaft clavicle fractures – Validation of measurement. J Orthop Trauma 22(7):458–462PubMedCrossRef Smekal V et al (2008) Elastic Length determination in midshaft clavicle fractures – Validation of measurement. J Orthop Trauma 22(7):458–462PubMedCrossRef
23.
Zurück zum Zitat Smekal V et al (2009) Elastic stable intramedullary nailing versus nonoperative treatment of displaced midshaft clavicular fractures-a randomized, controlled, clinical trial. J Orthop Trauma 23(2):106–112PubMedCrossRef Smekal V et al (2009) Elastic stable intramedullary nailing versus nonoperative treatment of displaced midshaft clavicular fractures-a randomized, controlled, clinical trial. J Orthop Trauma 23(2):106–112PubMedCrossRef
24.
Zurück zum Zitat Smekal V et al (2010) Elastic Intramedullary nailing is best for midshaft clavicular fractures without comminution: results in 60 patients. Injury 41(7):713–718 Smekal V et al (2010) Elastic Intramedullary nailing is best for midshaft clavicular fractures without comminution: results in 60 patients. Injury 41(7):713–718
25.
Zurück zum Zitat Zlowodzki M et al (2005) Treatment of acute midshaft clavicle fractures: systematic review of 2144 fractures. J Orthop Trauma 19:504–507PubMedCrossRef Zlowodzki M et al (2005) Treatment of acute midshaft clavicle fractures: systematic review of 2144 fractures. J Orthop Trauma 19:504–507PubMedCrossRef
Metadaten
Titel
Elastisch stabile intramedulläre Nagelung nach Korrekturosteotomie von symptomatisch fehlverheilten Klavikulafrakturen
verfasst von
Dr. V. Smekal
R. Attal
C. Dallapozza
D. Krappinger
Publikationsdatum
01.12.2011
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
Operative Orthopädie und Traumatologie / Ausgabe 5/2011
Print ISSN: 0934-6694
Elektronische ISSN: 1439-0981
DOI
https://doi.org/10.1007/s00064-011-0137-4

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2011

Operative Orthopädie und Traumatologie 5/2011 Zur Ausgabe

Arthropedia

Grundlagenwissen der Arthroskopie und Gelenkchirurgie. Erweitert durch Fallbeispiele, Videos und Abbildungen. 
» Jetzt entdecken

Knie-TEP: Kein Vorteil durch antibiotikahaltigen Knochenzement

29.05.2024 Periprothetische Infektionen Nachrichten

Zur Zementierung einer Knie-TEP wird in Deutschland zu über 98% Knochenzement verwendet, der mit einem Antibiotikum beladen ist. Ob er wirklich besser ist als Zement ohne Antibiotikum, kann laut Registerdaten bezweifelt werden.

Häusliche Gewalt in der orthopädischen Notaufnahme oft nicht erkannt

28.05.2024 Häusliche Gewalt Nachrichten

In der Notaufnahme wird die Chance, Opfer von häuslicher Gewalt zu identifizieren, von Orthopäden und Orthopädinnen offenbar zu wenig genutzt. Darauf deuten die Ergebnisse einer Fragebogenstudie an der Sahlgrenska-Universität in Schweden hin.

Fehlerkultur in der Medizin – Offenheit zählt!

28.05.2024 Fehlerkultur Podcast

Darüber reden und aus Fehlern lernen, sollte das Motto in der Medizin lauten. Und zwar nicht nur im Sinne der Patientensicherheit. Eine negative Fehlerkultur kann auch die Behandelnden ernsthaft krank machen, warnt Prof. Dr. Reinhard Strametz. Ein Plädoyer und ein Leitfaden für den offenen Umgang mit kritischen Ereignissen in Medizin und Pflege.

Mehr Frauen im OP – weniger postoperative Komplikationen

21.05.2024 Allgemeine Chirurgie Nachrichten

Ein Frauenanteil von mindestens einem Drittel im ärztlichen Op.-Team war in einer großen retrospektiven Studie aus Kanada mit einer signifikanten Reduktion der postoperativen Morbidität assoziiert.

Update Orthopädie und Unfallchirurgie

Bestellen Sie unseren Fach-Newsletter und bleiben Sie gut informiert.