Enzyklopädie der Schlafmedizin
Autoren
Helga Peter

AASM-Manual

Definition von AASM-Manual.

Synonyme

AASM Manual for the Scoring of Sleep and Associated Events

Definition

Im Jahr 2007 wurde von der American Academy of Sleep Medicine (AASM) mit dem Manual ein neues Regelwerk für die Auswertung von Schlaf und assoziierten Ereignissen geschaffen. Zuvor war die Auswertung von Schlaf nach den Kriterien einer von Rechtschaffen und Kales geleiteten Kommission aus dem Jahr 1968 erfolgt. Die schlafassoziierten Ereignisse – beispielsweise Apnoen, Hypopnoen oder periodische Extremitätenbewegungen – waren vorher zuletzt von der ASDA (American Sleep Disorders Association) überwiegend in den 1990er-Jahren definiert worden. Die Definitionen der schlafassoziierten Ereignisse werden nun vom Manual mit abgedeckt. Das Manual wird alle fünf Jahre aktualisiert. Zwischenzeitlich hat es zusätzlich Revisionen in Teilbereichen gegeben. www.aasmnet.org