Enzyklopädie der Schlafmedizin
Autoren
Helga Peter

Obstruktion der oberen Atemwege

Definition von Obstruktion der oberen Atemwege.

Synonyme

Partieller Verschluss der oberen Atemwege

Englischer Begriff

upper airway obstruction (UAO)

Definition

Der Ausdruck ist im Zusammenhang mit „Schlafbezogene Atmungsstörungen“ gebräuchlich und betrifft üblicherweise die funktionelle, im Schlaf phasenhaft auftretende Einengung der oberen Atemwege, wie sie für die „Obstruktive Schlafapnoe“ charakteristisch ist. Neben Substanzen wie Alkohol, Schlafmitteln und Hormonen sind auch Nervenläsionen als Auslöser bekannt. Ebenso gibt es anatomische Prädispositionen: Adipositas, Fetteinlagerungen im Halsbereich, stark eingeengte nasale Atemwege, vergrößerte Adenoide und Tonsillen, ein elongiertes Gaumensegel, ein verdickter Zungengrund sowie skelettale Besonderheiten wie beispielsweise „Retrognathie“ oder „dolichofazialer Gesichtstyp“.
Siehe auch
  • „Obstruktive Schlafapnoe“
  • „Schnarchen“
  • „Kiefer- und gesichtschirurgische Verfahren zur Therapie der Obstruktiven Schlafapnoe“
  • „HNO-ärztliche Verfahren zur operativen Therapie der Obstruktiven Schlafapnoe“
  • „Oral Appliances“