Enzyklopädie der Schlafmedizin
Autoren
Helga Peter

Sleep Onset REM

Definition von Sleep Onset REM.

Synonyme

SOREM

Englischer Begriff

SOREM bezeichnet den vorzeitigen Beginn der ersten REM-Periode (SOREMP) innerhalb von 10 Minuten nach Schlafbeginn.

Definition

Normalerweise tritt REM-Schlaf ca. 90 Minuten nach Schlafbeginn auf. Bei Patienten mit „Narkolepsie“ stellen die SOREM-Perioden einen charakteristischen polysomnographischen Befund dar, und zwar sowohl nach dem Beginn des Nachtschlafs als auch während Schlafpausen tagsüber. Bei der standardisierten Untersuchung der Tagesschläfrigkeit mittels Multiplem Schlaflatenztest weisen Patienten mit Narkolepsie bei zwei oder mehr von fünf Durchgängen SOREM-Perioden auf. Auch bei anderen schlafmedizinischen Krankheiten mit schwerer „Tagesschläfrigkeit“ wie beispielsweise „Obstruktive Schlafapnoe“ oder „Periodic Limb Movement Disorder“ kann SOREM auftreten. Selbst gesunde Personen können nach komplettem „Schlafentzug“ oder bei chronischer partieller Schlafdeprivation SOREM haben. Eine häufige Ursache für SOREM ergibt sich nach dem Absetzen von REM-Schlaf supprimierenden Pharmaka, wie beispielsweise trizyklischen „Antidepressiva“. Bei Patienten mit schwerem Depressiven Syndrom kann SOREM auch spontan auftreten Siehe auch „Multipler Schlaflatenztest“.