Enzyklopädie der Schlafmedizin
Autoren
Helga Peter

Verapamil

Definition von Verapamil.

Englischer Begriff

verapamil

Definition

Kalziumkanalblocker, der den Sauerstoffbedarf des Herzmuskels senkt, die Erregbarkeit des Myokards verringert und die AV-Überleitung verlängert; Antiarrhythmikum; Antihypertensivum.
Zu Nebenwirkungen siehe
  • „Albträume“
  • „Schläfrigmachende Nebenwirkungen von gebräuchlichen Medikamenten zur Therapie der Erkrankungen innerer Organe“
  • „Schlafstörende Nebenwirkungen von gebräuchlichen Medikamenten zur Therapie der Erkrankungen innerer Organe“