Enzyklopädie der Schlafmedizin
Autoren
Helga Peter

Zentrale Schlafbezogene Atmungsstörungen

Definition von Zentralen Schlafbezogenen Atmungsstörungen.

Synonyme

central sleep related breathing disorders

Definition

Der Begriff dient zur Kennzeichnung von Schlafbezogenen Atmungsstörungen ohne pharyngeale Obstruktion, also für „Zentrale Schlafapnoesyndrome“ (ZSAS), „Schlafbezogene Hypoventilationssyndrome“ und „Schlafbezogene Hypoxämie“. Die neuere Definition stellt zur Charakterisierung der Zentralen Schlafbezogenen Atmungsstörungen die Tatsache der ausbleibenden Atmungsanstrengung (Effort) in den Vordergrund, unabhängig von dem im Einzelfall bestehenden pathophysiologischen Hintergrund. Zentrale Schlafbezogene Atmungsstörungen können zyklisch oder intermittierend auftreten, „Obstruktive Schlafapnoe“ kann zusätzlich vorhanden sein.
Siehe auch „Nichtinvasive Beatmung bei Zentralen Schlafbezogenen Atmungsstörungen und bei der chronischen respiratorischen Insuffizienz“.