Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
R. Tauber und F. H. Perschel

13CO2-Atemtest nach Laktose

13CO2-Atemtest nach Laktose
Englischer Begriff
13C-lactose breath test
Definition
13C-Atemtest für die Diagnostik der Laktosemalabsorption.
Durchführung
Nach oraler Applikation von13C-Laktose wird die13CO2-Exhalation über 4 Stunden in der Ausatemluft kumulativ gemessen.
Funktion – Pathophysiologie
Bei gestörter Spaltung von13C-Laktose zu13C-Glukose und13C-Galaktose infolge primären oder sekundären Laktasemangels sowie bei Malabsorption anderer Genese werden13C-Glukose und13C-Galaktose vermindert im Dünndarm resorbiert und zu13CO2 verstoffwechselt. Im Vergleich zum Gesunden ist die13CO2-Exhalation vermindert.
Untersuchungsmaterial – Entnahmebedingungen
Ausatmungsluft.
Analytik
Isotopenverhältnis-Massenspektrometrie (IR-MS; s. Massenspektrometrie) oder nicht dispersive isotopenselektive Infrarot-Spektrometrie.
Indikation
Verdacht auf primären oder sekundären Laktasemangel. Störung der intestinalen Kohlenhydratresorption anderer Genese.
Interpretation
Eine gegenüber Gesunden verminderte13CO2-Exhalation zeigt einen Laktasemangel oder eine Störung der intestinalen Kohlenhydratresorption anderer Genese an.
Diagnostische Wertigkeit
Wegen der hohen Substratkosten ist der13C-Laktose-Atemtest dem H2-Atemtest nach Laktose unterlegen.
Literatur
Braden B, Lembcke B, Caspary WF (2003) Nichtinvasive Funktionsdiagnostik aus der Atemluft mit13C-Atemtests. Dtsch Ärztebl 100:A3376–A3381