Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Aldolase A

Aldolase A
Synonym(e)
EC 4.1.2.13; Fruktose-1,6-Diphosphat-Aldolase; Muskelaldolase
Englischer Begriff
fructose-bisphosphate aldolase; aldolase A
Definition
Enzym der Glykolyse. Katalysiert die Reaktion D-Fruktose 1,6-bisphosphat → Glyzerophosphat + D-Glyzeraldehyd-3-Phosphat. Aldolase A ist eine aus 4 A-Untereinheiten bestehende Isoform der Aldolase, die vorwiegend in Muskelzellen (Skelett und Herz) sowie fetalen Geweben vorkommt. Das aktive Homotetramer hat eine Molmasse von ca. 159 kDa.
Beschreibung
Neben Aldolase A gibt es noch Aldolase B (vorwiegend in der Leber) und Aldolase C (vorwiegend im Gehirn). Die Bestimmung von Aldolaseaktivität im Serum oder Plasma spielt in der Diagnostik von Muskel- oder Lebererkrankungen wegen ihrer mäßigen Spezifität heute keine Rolle mehr. Genetische Defekte der Aldolase A führen zu einer hämolytischen Anämie.