Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
W. Hubl

Aldosteron-18-Glukuronid

Aldosteron-18-Glukuronid
Synonym(e)
Aldosterone-18-delta-glucuronoside
Englischer Begriff
aldosterone-18-glucuronide
Definition
Aldosteron-18-Glukuronid entsteht durch Konjugierung von Aldosteron mit Glukuronsäure und wird über die Niere im Harn ausgeschieden.
Beschreibung
Es wurde vor der Etablierung moderner Analysenverfahren für Aldosteron zur Basisdiagnostik des Hyper- bzw. Hypoaldosteronismus analysiert. Es wird gelegentlich noch im Harn im Rahmen des Kochsalzbelastungstestes nach 4 Tagen oraler Kochsalzbelastung bei Kontraindikationen bzw. einer Undurchführbarkeit des intravenösen Testes bestimmt (Diederich et al. 2007). Darüber hinaus gilt es wegen des relativ hohen analytischen Aufwands (Hydrolyse, Extraktion, anschließende Chromatographie bzw. Immunoassay) und der eingeschränkten diagnostischen Sensitivität heute als obsolet.
Literatur
Diederich S, Bidlingmaier M, Quinkler M, Reincke M (2007) Diagnostik des primären Hyperaldosteronismus. Med Klin 102:16–21CrossRef
Hubl W, Thomas L (2005) Renin-Angiotensin-Aldosteron-System. In: Thomas L (Hrsg) Labor und Diagnose, 6. Aufl. TH-Books, Frankfurt am Main, S 1406–1424