Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Apolipoprotein C-III

Synonym(e)
ApoC-III
Englischer Begriff
Definition
ApoC-III ist ein Apolipoprotein der triglyzeridreichen Lipoproteine und der High Density Lipoproteine (s. High Density Lipoprotein).
Funktion – Pathophysiologie
ApoC-III ist ein ca. 8,8 kDa großes Glykoprotein, das als 99 Aminosäuren langes Proprotein in der Leber synthetisiert wird. Im Plasma überwiegend an Very low density Lipoprotein und HDL gebunden. Macht etwa 50 % des Proteinanteils der VLDL aus. ApoC-III hemmt die Lipolyse triglyzeridreicher Partikel und deren Aufnahme über hepatische Rezeptoren und verzögert so die Clearance dieser Partikel. Ein genetischer Mangel oder Defekte von ApoC-III gehen mit einem verminderten kardiovaskulären Risiko einher.
Literatur
Jørgensen AB, Frikke-Schmidt R, Nordestgaard BG, Tybjærg-Hansen A (2014) Loss-of-function mutations in APOC3 and risk of ischemic vascular disease. N Engl J Med 371:32–41CrossRefPubMed