Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
K. J. Lackner und D. Peetz

Apolipoprotein D

Apolipoprotein D
Synonym(e)
ApoD
Englischer Begriff
apolipoprotein D
Definition
ApoD ist ein Apolipoprotein der High Density Lipoproteine (s. High Density Lipoprotein).
Beschreibung
ApoD ist ein ca. 19 kDa schweres Glykoprotein, das zur Familie der Lipocaline gehört und als 189 Aminosäuren langes Proprotein in verschiedenen Organen einschließlich Leber, Dünndarm, Gehirn und Plazenta synthetisiert wird. Im Plasma ist es zu etwa zwei Dritteln an HDL gebunden. Bildet Disulfidheterodimere mit Apolipoprotein A-II. ApoD bindet Bilin und eine Reihe anderer kleiner Moleküle; möglicherweise Radikalfänger. Die genaue Funktion ist nicht geklärt. ApoD wird von verschiedenen Tumoren produziert. Eine Rolle in der zerebralen Lipidhomöostase wird postuliert.