Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
A. C. Sewell

Atmungskette

Atmungskette
Englischer Begriff
respiratory chain
Definition
Enzymsystem zur Bildung von ATP.
Beschreibung
Die Atmungskette besteht aus einer Reihe hintereinander geschalteter Redoxreaktionen, die an der inneren Mitochondrienmembran stattfinden und in der Lage sind, Elektronen aufzunehmen bzw. abzugeben. Diese Elektronen entstammen aus dem Citratzyklus, aus dem Abbau der Fettsäuren und aus der Glykolyse und werden für die Synthese von ATP verwendet. Die Atmungskette besteht aus vier Komplexen (I, II, III, IV) und einer ATP-Synthase.
Literatur
Sperl W, Freisinger P (2004) Mitochondriale Enzephalomyopathien im Kindesalter – kritische Aspekte zu Diagnostik und Therapie. SPS Publications, Heilbronn