Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
H. Baum

Autoagglutination

Autoagglutination
Englischer Begriff
autoagglutination
Definition
Agglutination der patienteneigenen Erythrozyten bei der Blutgruppenbestimmung ohne Zugabe eines spezifischen Antiserums.
Beschreibung
Die Autoagglutination entsteht durch das Vorhandensein von präformierten, agglutinierenden Autoantikörpern (Autoantikörper) des Patienten, die – meist bei Kälte – Erythrozyten zur Agglutination bringen (Kältehämagglutinine; Kälteantikörper).