Lexikon der Medizinischen Laboratoriumsdiagnostik
Autoren
C. Vidal und W.-R. Külpmann

Circadiane Rhythmik

Circadiane Rhythmik
Synonym(e)
Circadianer Rhythmus; Zirkadiane Rhythmik; Zirkadianer Rhythmus
Englischer Begriff
circadian rhythm
Definition
Änderung von Körperfunktionen in Abhängigkeit von der Tageszeit.
Beschreibung
Als Folge circadianer Rhythmik finden sich in Abhängigkeit von der Tageszeit bestimmte Substanzen in unterschiedlicher Konzentration in Blut oder Urin; Beispiele s. folgende Tabelle:
 
Plasmakonzentrationmax (Uhrzeit)
Plasmakonzentrationmin (Uhrzeit)
6–10
0–4
14–16
23–1
0–6
7–22
STH
21–23
1–21
Aus diesem Grunde soll beachtet werden:
  • Stets Dokumentation der Uhrzeit bei der Probennahme
  • Blutentnahme möglichst immer zur selben Uhrzeit (z. B. 8:00 Uhr)
  • Bei Referenzintervallermittlung Einbezug des Zeitpunkts der Probennahme
  • Durchführung der quantitativen Bestimmung im Urin möglichst mit 24-Stunden-Sammelurin
Literatur
Wisser H (1995) Einflussgrößen und Störgrößen. In: Greiling H, Gressner AM (Hrsg) Lehrbuch der klinischen Chemie und Pathobiochemie, 3. Aufl. Schattauer Verlag, Stuttgart